Geldsegen

«Wir sind überwältigt» – FC St.Gallen schliesst Kapitalerhöhung erfolgreich ab

18. November 2022, 19:30 Uhr
Der FC St.Gallen darf sich über einen grossen Erfolg neben dem Rasen freuen. Die Kapitalerhöhung der FC St.Gallen AG, welche an der Generalversammlung im November 2020 beschlossen worden war, konnte Ende Oktober erfolgreich abgeschlossen werden. Diese spült rund fünf Millionen Franken in die Clubkasse.
Anzeige

Unter dem Motto «Jeder und jedem ein Stück FC St.Gallen 1879» wurde die Kapitalerhöhung im September und Oktober 2022 durchgeführt. Die angestrebte Kapitalerhöhung der FC St.Gallen AG wurde Ende Oktober 2022 mit 50'316 neu gezeichneten Aktien abgeschlossen. Das gab der Klub an der ordentlichen Generalversammlung bekannt. Die Kapitalerhöhung war zwei Jahre davor beschlossen worden.

Fünf frische Millionen

In dieser Zeit gewann der Verein 10'053 neue Aktionärinnen und Aktionäre dazu. Insgesamt wurden 25'316 Aktien mit einem Ausgabepreis von je 100 Franken von der Öffentlichkeit gezeichnet, weitere 25'000 von der FC St.Gallen Event AG. Die zugeflossenen Mittel an die FC St.Gallen AG belaufen sich somit auf gut 5 Millionen Franken.

«Ich bin mit dem FC St.Gallen aufgewachsen und seit jeher Fan. Klar, dass man den Verein unterstützt», sagt ein frischgebackener Aktionär an der GV.  

Präsident ist erfreut

Präsident Matthias Hüppi zeigte sich äusserst beeindruckt: «Wir sind überwältigt von der Resonanz unserer Kapitalerhöhung. Das Resultat ist ein weiteres starkes Signal der tiefen Verbundenheit der Menschen in der Ostschweiz mit dem FCSG.»

Das Geld solle nun in die 1. Mannschaft, aber auch das Frauenteam und den Nachwuchs fliessen, erklärt Verwaltungsratsmitglied Christoph Hammer. Aber auch die Infrastruktur im Stadion soll aufgerüstet werden. 

(sda/mma)

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. November 2022 21:57
aktualisiert: 18. November 2022 19:30