YB - FCSG

Zeidler: «Abhaken, wir können es nicht mehr ändern.»

11. April 2021, 20:10 Uhr
FCSG-Trainer Peter Zeidler will den Teufel nicht an die Wand malen.
© Keystone
Der FC St.Gallen kann nach seinem fulminanten Sieg im Cup gegen YB nicht nachdoppeln. Die Espen verlieren ihr Super-League-Spiel gegen den Leader mit 0:2 und rücken damit immer näher in Richtung Tabellenende.

Bereits am Samstagabend war klar gewesen, dass am Sonntag im Stade de Suisse noch nicht die Champagner-Korken knallen werden. Da sich die Young Boys innerhalb von 72 Stunden nicht ein zweites Mal von St. Gallen düpieren liessen, bietet sich ihnen nun am nächsten Sonntag aber der erste Matchball.

Christopher Martins belohnte seine Mannschaft nach gut einer Stunde mit dem 1:0, als er einen Corner von Marvin Spielmann mit einem wuchtigen Kopfball verwertete. Jean-Pierre Nsame sorgte unmittelbar nach seiner Einwechslung mit seinem 15. Saisontor für die Entscheidung (83.).

Görtler kann Mannschaft nichts vorwerfen

St. Gallen war ohne seinen gesperrten Captain Jordi Quintilla nicht in der Lage, den Favoriten noch einmal ernsthaft zu fordern. Je länger die Partie dauerte, desto überlegener agierte das Heimteam, das in der Super League seit nunmehr 18 Spielen ungeschlagen ist.

«Es ist schwer, der Mannschaft hier etwas vorzuwerfen», sagte FCSG-Spieler Lukas Görtler nach der Partie gegenüber SRF. Man habe gut dagegen gehalten, doch es sei auch im Cup nicht möglich gewesen, gegen YB gar keine Chancen zuzulassen. «Wir wissen, dass wir in Bern Tore machen müssen. Das haben wir verpasst.»

«Schnell erholen, abhaken»

Auch Görtlers Landsmann, Trainer Peter Zeidler ist zwar enttäuscht, aber nicht unzufrieden mit der Leistung der Espen: «Wir hatten zwei Gross-Chancen, einmal mit Junior, einmal mit Jeremy.» Hätte einer diesen Chancen zum Erfolg geführt, wäre ein Unentschieden dringelegen, ist sich Zeidler sicher. Sein Credo nach einer Niederlage: «Schnell erholen, abhaken, wir können es nicht mehr ändern.»

Young Boys - St. Gallen 2:0 (0:0)

SR Jaccottet. - Tore: 62. Martins (Corner Spielmann) 1:0. 83. Nsame (Elia) 2:0.

Young Boys: Von Ballmoos; Maceiras (81. Hefti), Lustenberger, Zesiger, Garcia; Fassnacht, Martins (77. Aebischer), Lauper, Spielmann (73. Elia); Siebatcheu (81. Camara), Mambimbi (81. Nsame).

St. Gallen: Zigi; Cabral, Stergiou, Fazliji, Muheim; Stillhart (80. Babic); Görtler, Youan (58. Nuhu); Ruiz (49. Guillemenot); Adamu, Duah (58. Staubli).

Bemerkungen: YB ohne Petignat (verletzt), St. Gallen ohne Quintilla (gesperrt), Abaz, Kräuchi, Letard, und Traoré (alle verletzt). Verwarnungen: 21. Siebatcheu (Reklamieren). 23. Lustenberger (Foul). 40. Muheim (Foul). 44. Youan (Foul). 63. Cabral (Foul).

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 11. April 2021 15:52
aktualisiert: 11. April 2021 20:10