Zwei neue Spieler für den FC St.Gallen

René Rödiger, 7. Juni 2017, 10:36 Uhr
Stjepan Kukuruzovic (rechts) spielt künftig für den FC St.Gallen.
© KEYSTONE/Walter Bieri
Der FC St.Gallen hat mit Gjelbrim Taipi und Stjepan Kukuruzovic zwei neue Mittelfeldspieler auf die nächste Saison verpflichtet.

Der linksfüsser Taipi wechselte während der Saison vom FC Wil zum FC Schaffhausen und habe dort eine beeindruckende Rückrunde absolviert. Kukuruzovic hat für den FC Vaduz in 35 Partien fünf Tore und sechs Assists verbucht.

Der 24-jährige offensive Mittelfeldspieler Taipi hat einen Vertrag für eine Saison unterschrieben, der 28-jährige zentrale Mittelfeldspieler Kukuruzovic sogar für zwei Jahre.

«Mit Taipi und Kukuruzovic konnten wir zwei Spieler unter Vertrag nehmen, die von ihrem Typ und ihrer Spielweise sehr gut zu uns passen», sagt Trainer Giorgio Contini. Taipi habe in der Challenge League sein Potenzial angedeutet und könne jetzt beim FC St.Gallen den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen.

Contini: «Kukuruzovic kenne ich noch bestens aus unserer gemeinsamen Zeit beim FC Vaduz. Er wird uns sofort helfen können und ich freue mich, dass er den Weg zu uns gefunden hat.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 7. Juni 2017 09:45
aktualisiert: 7. Juni 2017 10:36