NHL

Fiala leitet mit Tor die Wende ein

23. Januar 2022, 07:42 Uhr
In der Nacht auf Sonntag treten die Schweizer NHL-Spieler kaum in Erscheinung. Kevin Fiala rettet Minnesota gegen Chicago in die Verlängerung, Nico Hischier gelingt ein Assist.
Mit dem Ausgleich zum 3:3 gut zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit leitete Kevin Fiala für Minnesota gegen Chicago die Wende ein
© KEYSTONE/AP/Jim Mone

Fiala erzielte 124 Sekunden vor Ende des dritten Drittels mit seinem zehnten Saisontreffer den Ausgleich für die Wild gegen die Blackhawks (mit Philipp Kuraschew), als er einen Abpraller zum 3:3 verwertete. Das Heimteam hatte bereits zu diesem Zeitpunkt den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzt. In der Verlängerung setzte sich dann Minnesota dank eines Treffers von Marcus Foligno durch.

Nico Hischier entschied das Aufeinandertreffen gegen Nino Niederreiter beim Spiel zwischen den New Jersey Devils und den Carolina Hurricanes für sich und liess sich beim vorentscheidenden 6:4 in Überzahl in der 53. Minute einen Assist gutschreiben. Es war die 16. Torvorlage des Wallisers in dieser Saison. In einem weiteren Schweizer Duell setzte sich Roman Josi mit den Nashville Predators gegen Pius Suter und die Detroit Red Wings 4:1 durch.

Für Timo Meier und die San Jose Sharks (1:7 gegen Tampa Bay) und Janis Moser und die Arizona Coyotes (3:7 bei den New York Rangers) setzte es klare Niederlagen ab.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Januar 2022 07:42
aktualisiert: 23. Januar 2022 07:42
Anzeige