Fidan Aliti zu Sheriff Tiraspol

1. September 2015, 15:55 Uhr
Der Luzerner Fidan Aliti, links, diskutiert nach einem Elfmeterpfiff gegen den FC Luzern mit Schiedsrichter Adrien Jaccotet, rechts, im Fussballspiel der Super League zwischen dem FC Zuerich und dem FC Luzern, am Samstag, 1. November 2014, im Letzigrund Stadion in Zuerich. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)
Der Luzerner Fidan Aliti, links, diskutiert nach einem Elfmeterpfiff gegen den FC Luzern mit Schiedsrichter Adrien Jaccotet, rechts, im Fussballspiel der Super League zwischen dem FC Zuerich und dem FC Luzern, am Samstag, 1. November 2014, im Letzigrund Stadion in Zuerich. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)
© KEYSTONE/STEFFEN SCHMIDT
Der FC Luzern löst den laufenden Vertrag mit dem 21-jährigen Fidan Aliti per sofort auf. Der Verteidiger wechselt zu Sheriff Tiraspol nach Moldawien. Der Verteidiger hatt sich am 21.

Juli bei der 1:4-Niederlage in einem Vorbereitungsspiel gegen Borussia Dortmund eine Hirnerschütterung zugezogen und kam seither nicht mehr zum Einsatz.

Aliti stiess im Januar 2013 zu den Innerschweizern und wurde in 18 Meisterschaftsspielen in der 1. Mannschaft eingesetzt. Zuvor war er vom FC Basel an den BSC Old Boys ausgeliehen gewesen.

Quelle: SI
veröffentlicht: 1. September 2015 15:55
aktualisiert: 1. September 2015 15:55