Flensburg-Handewitt verteidigt Titel

9. Juni 2019, 17:47 Uhr
Lasse Svan vom alten und neuen deutschen Meister Flensburg-Handewitt bei einem Abschluss
© KEYSTONE/EPA MTI/BOGLARKA BODNAR
Die SG Flensburg-Handewitt wird zum dritten Mal nach 2004 und 2018 deutscher Handball-Meister. Der Titelverteidiger behauptete am letzten Bundesliga-Spieltag durch einen Sieg beim Bergischen HC seinen Vorsprung auf Verfolger THW Kiel.

Die viertklassierten Rhein-Neckar Löwen mit dem Schweizer Topspieler Andy Schmid werden in der kommenden Saison im EHF-Cup mitspielen. Trauer herrschte beim Bundesliga-«Dinosaurier» VfL Gummersbach. Trotz eines 25:25 bei der SG Bietigheim muss das Gründungsmitglied aus der Saison 1966/1967 erstmals in die zweite Bundesliga.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 9. Juni 2019 17:31
aktualisiert: 9. Juni 2019 17:47