Flyers geben Führung nach zwei Dritteln preis

12. November 2016, 07:36 Uhr
Mark Streit musste mit seinen Flyerrs in Toronto leiden
Mark Streit musste mit seinen Flyerrs in Toronto leiden
© KEYSTONE/AP/JAE C. HONG
Die Philadelphia Flyers mit Verteidiger Mark Streit führen in der NHL bei den Toronto Maple Leafs 3:2, kassieren jedoch im Schlussabschnitt vier Tore und verlieren die Partie 3:6.

Nach nur 4:25 Minuten im ersten Drittel lag Philadelphia 2:1 voran.Doppeltorschütze Wayne Simmonds ermöglichte den Gästen zu Beginn des zweiten Drittels noch einmal eine Führung. Im letzten Abschnitt allerdings wendete sich das Blatt vollständig. Der Mann des Spiels war Morgan Rielly. Der junge kanadische Verteidiger erzielte sein erstes Tor der Saison und lieferte zu weiteren drei Toren des Assist.

Mark Streit kam in knapp 18 Minuten Spielzeit auf eine Minus-1-Bilanz. Sein Headcoach Dave Hakstol war untröstlich: «Wir haben eine gute Leistung in den ersten zwei Dritteln mit einem miserablen Ende zunichte gemacht», sagte Hakstol. «Wir hätten den Sack zumachen müssen. Das ist uns nicht gelungen, und das war das Entscheidende.»

Quelle: SDA
veröffentlicht: 12. November 2016 07:25
aktualisiert: 12. November 2016 07:36