Fora und Rathgeb in die AHL, Suter zurück nach Zürich

22. September 2018, 20:10 Uhr
Michael Fora muss sich in Nordamerika gedulden
Michael Fora muss sich in Nordamerika gedulden
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Am Samstag werden mit Michael Fora, Yannick Rathgeb und Pius Suter gleich drei Schweizer von ihren NHL-Organisationen aus den Kadern gestrichen. Fora und Rathgeb beginnen die Saison in der AHL, Suter kehrt per sofort zu den ZSC Lions in die Schweiz zurück.

Fora, im Mai WM-Silbermedaillengewinner mit der Schweiz, wurde von den Carolina Hurricanes als einer von acht Spielern ins Farmteam Charlotte Checkers geschickt. Der 22-jährige Tessiner durfte nicht einmal eine Vorbereitungspartie mit den Hurricanes bestreiten. Verteidiger Fora, in der vergangenen Saison Captain bei Ambri-Piotta, hatte im Juni seine NHL-Ausstiegsklausel genutzt und für zwei Jahre bei Carolina unterschrieben.

Denselben Weg ging Rathgeb, der bereits im April einen Zweiweg-Vertrag mit den New York Islanders unterzeichnete. Nun wird der ebenfalls 22-jährige Verteidiger vorerst bei den Bridgeport Sound Tigers in der AHL spielen. Wann genau Stürmer Suter den ZSC Lions wieder zur Verfügung steht, ist noch offen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. September 2018 10:30
aktualisiert: 22. September 2018 20:10