Curling

Frauen-WM in Calgary statt in Schaffhausen

8. März 2021, 11:55 Uhr
Die WM der Frauen ist gesichert. Die als Blase funktionierende Arena in Calgary bietet die Lösung
© KEYSTONE/AP/Jeff McIntosh
Der Curling-Weltverband WCF findet eine Ersatzlösung für die Organisation der diesjährigen Frauen-WM. Die Titelkämpfe sollen vom 30. April bis zum 9. Mai in Calgary stattfinden.

Die WM hätte ab Mitte März in Schaffhausen durchgeführt werden sollen. Aber die Organisatoren mussten kurzfristig aufgeben, weil sie die stark steigenden gesundheitlichen Sicherheitsvorkehrungen nicht gewährleisten und umsetzen konnten.

In Calgary wird der Weltverband auf bestehende Strukturen zurückgreifen können: In der als Blase funktionierenden Arena im Olympia-Park wird vorgängig, ab dem 2. April, die WM der Männer durchgeführt.

Beide Weltmeisterschaften werden die Basis für die Festlegung der je zehn Nationen bilden, die im kommenden Februar das Olympia-Turnier in Peking bestreiten werden.

Durch die späte Ansetzung der Frauen-WM wird die Weltmeisterschaft im olympischen Mixed-Doppel nach hinten verlegt. Sie findet ab dem 26. Mai an einem noch zu bestimmenden Ort statt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. März 2021 11:55
aktualisiert: 8. März 2021 11:55