Fünf Schweizerinnen an Hallen-WM

20. Februar 2018, 12:14 Uhr
Die 800-m-Spezialistin Selina Büchel war 2014 WM-Vierte geworden. Danach wurde die Toggenburgerin in der Halle zweimal Europameisterin
Die 800-m-Spezialistin Selina Büchel war 2014 WM-Vierte geworden. Danach wurde die Toggenburgerin in der Halle zweimal Europameisterin
© KEYSTONE/EPA/KOCA SULEJMANOVIC
Die Schweiz wird an den Hallen-Weltmeisterschaften in Birmingham (1. bis 4. März) mit fünf Athletinnen vertreten sein. Dies entschied die Selektionskommission von Swiss Athletics.

Die einzige selektionierte Athletin, die die Erfahrung einer Hallen-WM mitbringt, ist Selina Büchel (KTV Bütschwil).Die Toggenburger 800-m-Spezialistin war 2014 Vierte geworden, danach wurde sie in der Halle zweimal Europameisterin.

Über 60 m gehen in Birmingham mit Mujinga Kambundji (ST Bern) und Ajla Del Ponte (US Ascona) zwei Sprinterinnen an den Start, die schon letztes Jahr an der Hallen-EM in Belgrad dabei waren. Die Bernerin Kambundji brillierte an den Schweizer Hallen-Meisterschaften am letzten Wochenende in Magglingen mit einem Schweizer Rekord (7,03), die Tessinerin Del Ponte empfahl sich mit einem Schweizer U23-Rekord (7,24) für die Selektion.

Die 400-m-Läuferin Lea Sprunger (COVA Nyon) überzeugte seit Anfang Februar mit drei Siegen in drei Rennen, die zur IAAF World Indoor Tour zählen. Zuletzt realisierte sie sowohl über 400 m (51,28) als auch über 200 m (22,88) einen Schweizer Rekord.

Zu einer Startgelegenheit in der zweitgrössten Stadt Grossbritanniens kommt auch die Mehrkämpferin Caroline Agnou (SATUS Biel-Stadt). Dank ihrer Saisonbestleistung von 4440 Punkten wurde die U23-Europameisterin im Siebenkampf vom Weltverband IAAF zur Teilnahme am Fünfkampf eingeladen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 20. Februar 2018 11:32
aktualisiert: 20. Februar 2018 12:14