Fünfter Saisonsieg für Aufsteiger Leipzig

23. Oktober 2016, 19:40 Uhr
Leipzigs Yussuf Poulsen (links) im Duell mit dem Bremer Florian Grillitsch
Leipzigs Yussuf Poulsen (links) im Duell mit dem Bremer Florian Grillitsch
© Keystone/AP/Jens Meyer
Werder Bremen ist nicht in der Lage, den eindrucksvollen Lauf von Aufsteiger RB Leipzig in der Bundesliga zu stoppen. Die Ostdeutschen gewinnen daheim 3:1 und bleiben erster Verfolger der Bayern.

Fünf Siege, drei Unentschieden, keine Niederlage - die von den Millionen von Red Bull alimentierten Leipziger hätten sich den Auftakt in ihre erste Bundesliga-Saison nicht besser vorstellen können. Mittelfeldspieler Naby Keita aus Guinea erzielte kurz vor der Pause sowie nach 74 Minuten die ersten beiden Tore. Serge Gnabry verkürzte für Werder nur zwei Minuten nach dem 2:0. Das 3:1 fiel wenige Sekunden vor dem Abpfiff.

Mit dem Erfolg überholte Leipzig in der Tabelle Köln, Hoffenheim und Hertha Berlin. Der Rückstand auf Meister und Leader Bayern München beträgt nur gerade zwei Punkte.

Werder Bremen dagegen ist als 14. nach wie vor in der Abstiegszone.

Mainz, bei dem Fabian Frei nach 74 Minuten eingewechselt wurde, erlitt mit einem 0:3 bei Schalke die zweite Niederlage in den letzten sechs Spielen. Das Ergebnis ermöglicht es Schalke, sich erstmals richtig von den beiden direkten Abstiegsplätzen zu lösen.

RB Leipzig - Bremen 3:1 (1:0). - 42'558 Zuschauer. - Tore: 42. Keïta 1:0. 75. Keïta 2:0. 76. Gnabry 2:1. 95. Selke 3:1. - Bemerkungen: Leipzig ohne Coltorti (Ersatz). Bremen ohne Ulisses Garcia (Ersatz).

Schalke - Mainz 3:0 (1:0). - 59'357 Zuschauer. - Tore: 23. Bentaleb 1:0. 48. Meyer 2:0. 61. Bentaleb 3:0. - Bemerkungen: Schalke ohne Embolo (verletzt). Mainz mit Frei (ab 74.).

Die Resultate vom Sonntag: RB Leipzig - Werder Bremen 3:1. Schalke 04 - Mainz 05 3:0.

Rangliste: 1. Bayern München 8/20 (20:4). 2. RB Leipzig 8/18 (15:6). 3. Hertha Berlin 8/17 (14:9). 4. Hoffenheim 8/16 (16:10). 5. 1. FC Köln 8/15 (13:6). 6. Borussia Dortmund 8/14 (20:10). 7. Eintracht Frankfurt 8/14 (13:8). 8. SC Freiburg 8/12 (10:12). 9. Mainz 05 8/11 (14:15). 10. Borussia Mönchengladbach 8/11 (10:12). 11. Bayer Leverkusen 8/10 (11:12). 12. Augsburg 8/8 (7:11). 13. Darmstadt 8/8 (8:15). 14. Schalke 04 8/7 (10:11). 15. Werder Bremen 8/7 (10:21). 16. Wolfsburg 8/6 (5:11). 17. Ingolstadt 8/2 (7:17). 18. Hamburger SV 8/2 (2:15).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. Oktober 2016 17:23
aktualisiert: 23. Oktober 2016 19:40