«Für mich geht ein Traum in Erfüllung»

Laurien Gschwend, 26. März 2017, 20:14 Uhr
Der Rheinecker AC-Milan-Fanclub hat am Samstag sein 30-jähriges Bestehen gefeiert. Den Mittelpunkt bildete ein ganz besonderer Gast: Der originale Champions-League-Pokal, den die italienische Fussballmannschaft im Jahr 2007 gewonnen hat.

«Für einen Fan wie mich war die Situation sehr emotional. Ein Traum geht in Erfüllung», sagt Antonio Bellofatto, Sekretär und Kassier des AC-Milan-Fanclubs aus Rheineck. Einen solchen Pokal halte man nicht jeden Tag in den Händen. «Er ist extrem schwer. Jetzt weiss ich, wieso sie ihn immer zu zweit hochstemmen.» Der Fussballfan hat bereits ein nächstes Ziel: «Ich würde gerne einen Champions-League-Final, bei dem Mailand dabei ist, sehen.»

Ehre für «jene, die es verdienen»

Dem Fanclub aus Rheineck wurde vom Vorstand des AC Milan angeboten, den Pokal an der Jubiläumsfeier dabei zu haben. «Wir werden sehr geschätzt, weil wir an vielen Spielen dabei sind, auch an den weniger spektakulären.» Nicht jeder Fanclub erhalte die besondere Ehre. «Nur jene, die es verdienen», erklärt Bellofatto.

Fleischkäse und Kartoffelsalat für Mailänder

Mitglieder des Vorstands sind höchstpersönlich in die Schweiz gereist, um den Champions-League-Pokal zu überbringen. «Wir haben ihnen Fleischkäse, Bratwürste und Kartoffelsalat angeboten, etwas typisch Schweizerisches im Gegensatz zu Pasta.» Dazu habe sich die Festgemeinschaft eine DVD mit besonderen Momenten des Vereins unter Präsident Silvio Berlusconi angeschaut.

Der Pokal sei in einer Security-Kasse gesichert gewesen, sagt Antonio Bellofatto. «Am Sonntag muss er um 16 Uhr zurück im Museum sein, wo er ausgestellt ist.»

Laurien Gschwend
Quelle: red.
veröffentlicht: 26. März 2017 16:04
aktualisiert: 26. März 2017 20:14