Challenge League

Aarau Profiteur der Punktverluste der Konkurrenz

6. November 2021, 21:17 Uhr
Der FC Aarau profitiert von den Punktverlusten der Konkurrenz und rückt näher an die Spitzengruppe der Challenge League heran.
Stephan Keller kann mit Aarau aufrücken
© KEYSTONE/Alexander Wagner

Die Aargauer gewannen am Samstag das Heimspiel gegen Yverdon 1:0 und rücken damit auf den dritten Rang vor, vorbei an Thun, das am Freitag gegen das zweitplatzierte Vaduz nicht über ein 1:1 hinaus kam. Den goldenen Treffer auf dem Brügglifeld erzielte Kevin Spadanuda zehn Minuten nach der Pause. Der Mittelfeldspieler verwertete einen Foulpenalty. Der Rückstand der Mannschaft von Stephan Keller auf Leader Winterthur beträgt fünf Punkte.

Im zweiten Spiel des Tages, dem Kellerduell der beiden Letztplatzierten, setzte sich Wil 4:0 gegen Schlusslicht Kriens durch. Josias Lukembila war mit zwei Treffern der Matchwinner.

Telegramme und Rangliste

Aarau - Yverdon 1:0 (0:0). - 2940 Zuschauer. - SR Gianforte. - Tore: 55. Spadanuda (Foulpenalty) 1:0.

Wil - Kriens 4:0 (2:0). - 620 Zuschauer. - SR Piccolo. - Tore: 18. Bahloul 1:0. 26. Lukembila 2:0. 49. Lukembila 3:0. 83. Kamber 4:0.

Rangliste: 1. Winterthur 13/26 (23:10). 2. Vaduz 13/23 (22:16). 3. Aarau 13/21 (19:15). 4. Thun 13/20 (20:17). 5. Stade Lausanne-Ouchy 13/18 (18:17). 6. Schaffhausen 13/17 (21:18). 7. Wil 13/17 (23:23). 8. Neuchâtel Xamax FCS 13/17 (22:22). 9. Yverdon 13/15 (14:17). 10. Kriens 13/6 (7:34).

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. November 2021 20:50
aktualisiert: 6. November 2021 21:17
Anzeige