Europa League

Arsenal beendet die Frankfurter Heimserie

20. September 2019, 05:56 Uhr
Europacup
Für einmal im Europacup daheim geschlagen: Die Spieler von Eintracht Frankfurt
© KEYSTONE/EPA/ARMANDO BABANI
Die beeindruckende Heimserie der Eintracht Frankfurt im Europacup endet zum Auftakt der Europa-League-Gruppenphase gegen Arsenal. Die Mannschaft von Adi Hütter unterliegt 0:3.

16 Partien in Folge hatte Eintracht Frankfurt seit 2006 daheim im Europacup nicht mehr verloren und in der vergangenen Saison auf dem Weg in den Halbfinal unter anderem Chelsea, Benfica Lissabon und Inter Mailand in Schach gehalten. Gegen den Vorjahresfinalisten ging die Serie vor 47'000 Zuschauern zu Ende.

Der von Granit Xhaka angeführte Vorjahresfinalist Arsenal traf durch den 20-jährigen Joseph Willock in der 38. Minute zum 1:0 und erhöhte in der Schlussphase in Überzahl dank dem 18-jährigen Bukayo Saka und dem Goalgetter Pierre-Emerick Aubameyang noch auf 3:0. Bei den Frankfurtern, die nach der Gelb-Roten Karte gegen Dominik Kohr in der 79. Minute nur noch zu zehnt spielten, kam Djibril Sow über die gesamten 90 Minuten zum Einsatz.

Gladbachs riesige Blamage

Nicht wie bei anderer Gelegenheit vielleicht gegen Wolfsburg, sondern gegen Wolfsberg erlitt Borussia Mönchengladbach mit einem 0:4 vor dem eigenen Publikum eine Schmach. Die Mannschaft aus der 25'000 Einwohner zählenden, aus 65 kleinen Ortschaften bestehenden Kärntner Gemeinde Wolfsberg erzielte gegen den hohen Favoriten Gladbach schon in der ersten Halbzeit drei Tore. Dabei ist der Wolfensberger AC ("WAC"), Dritter der letzten österreichischen Meisterschaft hinter Meister Salzburg und Basels Bezwinger LASK Linz, erstmals überhaupt in einer Europacup-Gruppenphase anzutreffen.

Von den drei deutschen Mannschaften in der Europa League schlug sich nur Wolfsburg "normal", dies mit einem 3:1-Heimsieg gegen die wenig bekannte ukrainische Mannschaft aus Oleksandrija. Admir Mehmedi erzielte nach 24 Minuten mit einem unhaltbaren Schlenzer das 2:0 und bereitete das 3:1 vor.

Die bisherigen Resultate der 1. Runde:

Gruppe A.

APOEL Nikosia - F91 Düdelingen 3:4 (0:1). Karabach Agdam - FC Sevilla 0:3 (0:0).

Gruppe B.

Dynamo Kiew - Malmö 1:0 (0:0). FC Kopenhagen - Lugano 1:0 (0:0).

Gruppe C.

Basel - FK Krasnodar 5:0 (2:0). Getafe - Trabzonspor 1:0 (1:0).

Gruppe D.

PSV Eindhoven - Sporting Lissabon 3:2 (2:1). LASK Linz - Rosenborg Trondheim 1:0 (1:0).

Gruppe E.

Rennes - Celtic Glasgow 1:1 (1:0). CFR Cluj - Lazio Rom 2:1 (1:1).

Gruppe F.

Eintracht Frankfurt - Arsenal 0:3 (0:1). - 47'000 Zuschauer. - SR Massa (ITA). - Tore: 38. Willock 0:1. 85. Saka 0:2. 88. Aubameyang 0:3.- Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Sow, ohne Fernandes. Arsenal mit Xhaka. 79. Gelb-Rote Karte gegen Kohr (Eintracht Frankfurt).

Standard Lüttich - Vitoria Guimarães 2:0 (0:0).

Gruppe G.

Porto - Young Boys 2:1 (2;1). Glasgow Rangers - Feyenoord Rotterdam 1:0 (1:0).

Gruppe H.

Ludogorez Rasgrad - ZSKA Moskau 5:1 (1:1). Espanyol Barcelona - Ferencvaros Budapest 1:1 (0:1).

Gruppe I.

Wolfsburg - Oleksandriya 3:1 (2:0). - SR Özkahya (TUR). - Tore: 20. Arnold 1:0. 24. Mehmedi 2:0. 66. Banada 2:1. 67. Brekalo (Mehmedi) 3:1. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Mbabu und Mehmedi (86 Steffen für Mehmedi).

Gent - Saint-Etienne 3:2 (2:1).

Gruppe J.

Borussia Mönchengladbach - Wolfsberg 0:4 (0:3). - SR Bognar (HUN). - Tore: 13. Weissman 0:1. 31. Leitgeb 0:2. 41. Ritzmaier 0:3. 68. Leitgeb 0:4. - Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi, Zakaria (verwarnt) und ab 46. Embolo.

Roma - Basaksehir Istanbul 4:0 (1:0). - SR Fernandez (ESP). - Tore: 42. Caicara (Eigentor) 1:0. 58. Dzeko 2:0. 71. Zaniolo 3:0. 93. Kluivert 4:0.

Gruppe K.

Wolverhampton - Braga 0:1 (0:0). Slovan Bratislava - Besiktas Istanbul 4:2 (1:2).

Gruppe L.

Manchester United - Astana 1:0 (0:0). - SR Letexier (FRA). - Tor: 73. Greenwood 1:0.

Partizan Belgrad - AZ Alkmaar 2:2 (1:1).

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. September 2019 23:15
aktualisiert: 20. September 2019 05:56