Anzeige
Serie A

AS Roma und Inter Mailand trennen sich 2:2

11. Januar 2021, 06:34 Uhr
Die AS Roma erreicht im Spitzenspiel der 17. Runde in der Serie A gegen Inter Mailand in extremis ein 2:2. Das Resultat in einer interessanten Partie nützt am Ende beiden wenig.
Ein ausgeglichenes Duell: AS Roma (Edin Dzeko/hinten) und Inter Mailand (Stefan de Vrij) trennen sich 2:2.
© KEYSTONE/EPA/RICCARDO ANTIMIANI

Die zweitklassierten Mailänder ärgern sich über den verpassten Sieg und liegen nun drei Punkte hinter Leader und Stadtrivale Milan zurück. Die drittklassierten Römer schafften es wieder nicht, ein Team aus den Top 8 der Serie A zu schlagen.

Den späten Ausgleich für die AS Roma erzielte Verteidiger Gianluca Mancini drei Minuten vor dem Ende mittels Kopfball im Anschluss nach einem Corner. Bei Inter gingen die Stürmer Romelu Lukaku und Lautaro Martinez, die in dieser Saison zusammen schon 21 Tore schossen, für einmal leer aus. Die Mailänder Treffer zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung gingen auf das Konto der Verteidiger Milan Skriniar und Achraf Hakimi.

Die Römer halten sich dank dem späten Ausgleich zwar weiterhin unter den ersten drei, sie tun sich aber in den Spitzenspielen schwer. In sechs Duellen gegen Teams aus den Top 8 gab es keinen Sieg, nur vier Punkte und 8:15 Tore. Die nächste Chance auf einen Erfolg bietet sich der Roma bereits in der kommenden Runde: Dann steht das Derby gegen Lazio Rom auf dem Programm.

Spätes Glück für Juventus

Juventus Turin hält sich dank dem dritten Sieg in Folge im neuen Jahr auf den Champions-League-Plätzen. Die drei Punkte im Heimspiel gegen Sassuolo sicherte sich der Meister trotz Überzahl während der gesamten zweiten Halbzeit erst in der Schlussphase. Aron Ramsey (82.) und Cristiano Ronaldo (92.) erzielten die Tore zum 3:1-Sieg. Für den Portugiesen war es der 15. Saisontreffer.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Januar 2021 22:50
aktualisiert: 11. Januar 2021 06:34