Atalanta weiter zurückgebunden

23. Februar 2019, 17:19 Uhr
Andrea Masiello von Atalanta Bergamo (rechts) im Zweikampf mit Torinos Captain Andrea Belotti
Andrea Masiello von Atalanta Bergamo (rechts) im Zweikampf mit Torinos Captain Andrea Belotti
© KEYSTONE/EPA ANSA/ANDREA DI MARCO
Atalanta Bergamo und Remo Freuler werden in der Serie A im Kampf um einen Champions-League-Platz weiter zurückgebunden. Bei Torino verlieren sie in der 25. Runde 0:2 - die zweite Niederlage in Serie.

Eine Woche nach der 1:3-Heimniederlage gegen Milan rutschte Atalanta Bergamo durch den erneuten Fehltritt auf Platz 8 ab - hinter Torino und Lazio Rom. Der Rückstand auf Rang 4 beträgt nun sieben Punkte.

Die entscheidenden Tore fielen kurz vor und kurz nach der Pause. Verteidiger Armando Izzo schoss Torino in der 43. Minute in Führung, wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel erhöhte der Spanier Iago Falque auf 2:0. Die bereits neunte Saisonniederlage von Atalanta war damit besiegelt.

Der Einbruch in den letzten zwei Spielen hatte sich nicht angedeutet. Atalanta war mit zehn Punkten aus vier Partien gut in die Rückrunde gestartet, spielte attraktiven Fussball und setzte sich zudem Ende Januar in den Cup-Viertelfinals gegen Meister und Serie-A-Leader Juventus Turin 3:0 durch. Noch Anfang Februar galt das Team von Gian Piero Gasperini als Favorit auf den 4. und letzten Champions-League-Platz.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. Februar 2019 17:01
aktualisiert: 23. Februar 2019 17:19