Anzeige
Bundesliga

Augsburg bleibt im Abstiegskampf

8. Mai 2021, 07:59 Uhr
Augsburgs Marco Richter (links) hat im Kopfballduell mit Konstantinos Mavropanos einen schweren Stand.
© KEYSTONE/AP/Tom Weller
Der FC Augsburg verpasst den Befreiungsschlag im Abstiegskampf der Bundesliga beim Debüt unter Trainer-Rückkehrer Markus Weinzierl. Das Team mit dem Schweizer Ruben Vargas unterliegt in Stuttgart 1:2.

Sasa Kalajdzic erzielte nach 74 Minuten den entscheidenden zweiten Treffer für das Heimteam, das kurzfristig auf Goalie Gregor Kobel verzichten musste. Vargas stand zu diesem Zeitpunkt nicht mehr auf dem Platz. Dem Schweizer Internationalen hatten sich in der ersten Halbzeit zwei gute Chancen geboten. Stattdessen war es Florian Niederlechner, der nach einer Stunde zwischenzeitlich ausglich.

Nach der dritten Niederlage am Stück liegt Augsburg trotz mehr absolvierter Partien nur drei Punkte vor dem Barrageplatz und vier Zähler vor den Abstiegsrängen. Die Mannschaft spielt noch zuhause gegen Mitkonkurrent Werder Bremen und auswärts bei Bayern München.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Mai 2021 23:15
aktualisiert: 8. Mai 2021 07:59