Anzeige
La Liga

Barcelona gibt 3:0-Führung aus der Hand

7. November 2021, 08:33 Uhr
Der FC Barcelona verspielt am Tag der Offizialisierung von Xavi als neuer Trainer eine 3:0-Führung. Drei Gegentore in der zweiten Halbzeit münden im Ligaspiel bei Celta Vigo in einem 3:3.
Hängende Köpfe beim FC Barcelona: Die Katalanen verspielen bei Celta Vigo eine Dreitoreführung.
© KEYSTONE/AP/Lalo R. Villar

Der Xavi-Effekt schien der Mannschaft im letzten Spiel unter Interimstrainer Sergi Barjuan einen Schub zu verliehen, allerdings verpuffte dieser innerhalb von 45 Minuten: Nachdem Ansu Fati, Sergi Busquets und Memphis Depay mit ihren Toren bis zur 34. Minute für scheinbare klare Verhältnisse gesorgt hatten, glich Celtas Doppeltorschütze Iago Aspas in der sechsten Minute der turbulenten Nachspielzeit aus. Der 26-fache spanische Meister blieb damit zum vierten Mal in Folge in der Liga ohne Sieg.

Xavi, der als Mittelfeld-Regisseur eine Ära des Klubs geprägt hat und nach seinem Karriere-Ausklang bei Al-Sadd in Katar erste Erfahrungen als Trainer gesammelt hat, übernimmt die schwierige neue Aufgabe am Montag. Sein Debüt an der Seitenlinie wird der 41-jährige Weltmeister von 2010 nach der Länderspielpause geben.

Real Madrid liegt nun zehn Punkte und acht Plätze vor den Katalanen. Toni Kroos und Karim Benzema sorgten beim 2:1-Erfolg im Madrider Stadtduell gegen Rayo Vallecano für eine Zweitoreführung zur Halbzeit. In der Nachspielzeit wäre Vallecano fast noch zum Ausgleich gekommen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. November 2021 23:01
aktualisiert: 7. November 2021 08:33