Spanien

Barcelona ist plötzlich wieder im Vorteil

26. April 2021, 05:56 Uhr
Da hilft auch Schreien nichts: Diego Simeone erlebt mit Leader Atlético in Bilbao einen Abend zum Vergessen
© KEYSTONE/EPA/Javier Zorrilla
Nach Real Madrid patzt auch Stadtrivale Atlético. Und so liegt im spanischen Titel-Dreikampf plötzlich wieder Barcelona im Vorteil.

Weil einen Tag nach Real Madrid auch Stadtrivale Atlético Madrid Punkte liegen liess und gegen Athletic Bilbao 1:2 verlor, ist Barça nach Verlustpunkten Leader. Inigo Martinez fügte Atlético die bittere Niederlage mit einem Tor in der 86. Minute zu. Einen ersten Rückstand aus der 6. Minute hatte das Team von Diego Simeone eine Viertelstunde vor Schluss durch Verteidiger Stefan Savic noch korrigiert.

Barcelona hielt sich in der 32. Runde der spanischen Meisterschaft als einziges Team des Top-Trios schadlos. Am Samstag hatte sich Champions-League-Halbfinalist Real gegen Betis Sevilla mit einem 1:1 begnügen müssen. Die Katalanen bezwangen am Samstag-Nachmittag Villarreal derweil nach Rückstand 2:1.

Matchwinner für Barça war der französische Internationale Antoine Griezmann, der mit seiner Doublette (28./35.) innerhalb von sieben Minuten die Partie drehte. In der Schlussphase konnte der Gast aus Barcelona seinen Vorsprung in Überzahl über die Zeit bringen. Villarreal spielte nach einer Roten Karte gegen Manuel Trigueros ab der 65. Minute in Unterzahl.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. April 2021 23:05
aktualisiert: 26. April 2021 05:56