Deutschland

Bayerns Abwehrchef fällt mit Kreuzbandriss lange aus

20. Oktober 2019, 11:28 Uhr
Bayern Münchens Abwehrchef Niklas Süle, hier im Champions-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur, fällt mit einem Kreuzbandriss mehrere Monate aus
Bayern Münchens Abwehrchef Niklas Süle, hier im Champions-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur, fällt mit einem Kreuzbandriss mehrere Monate aus
© KEYSTONE/EPA/ANDY RAIN
Bayern Münchens Abwehrchef Niklas Süle fällt monatelang aus. Die am Samstag beim 2:2-Remis in Augsburg erlittene Knieverletzung erweist sich als Kreuzbandriss.

Süle verletzt sich nach zehn Minuten ohne Einwirkung eines Gegenspielers am Knie und musste durch David Alaba ersetzt werden. Bei Untersuchungen bestätigte sich der Verdacht, dass das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen ist, wie Bayern München mitteilte.

Nach Angaben des deutschen Rekordmeisters sollte Süle noch am Sonntag operiert werden. Der 24-jährige Innenverteidiger, der in dieser Saison in sämtlichen Pflichtspielen in der Startelf stand, wird seinem Klub und auch der Nationalmannschaft im EM-Jahr damit mehrere Monate fehlen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Oktober 2019 11:15
aktualisiert: 20. Oktober 2019 11:28