Anzeige
Challenge League

Bei GC muss nicht das ganze Team in Quarantäne

11. Juli 2020, 20:54 Uhr
Im Gegensatz zum Stadtrivalen FC Zürich muss bei den Grasshoppers nach einem positiven Corona-Fall nicht die ganze Mannschaft in Quarantäne.
Bei den Grasshoppers muss nur der mit dem Coronavirus infizierte Amel Rustemoski in Quarantäne
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Wie der Challenge-League-Klub mitteilte, muss nach einem Entscheid des kantonsärztlichen Dienstes des Kantons Aargau nur der mit dem Virus infizierte Spieler Amel Rustemoski in Quarantäne.

Den Entscheid fällten die Behörden des Aargaus, weil der Spieler in diesem Kanton wohnt. «Alle GC-Spieler sind beschwerde- und symptomfrei und keiner hatte nachweislich engen Kontakt mit dem betroffenen Spieler», heisst es in der Mitteilung der Zürcher.

Damit dürfte das Heimspiel der Grasshoppers am nächsten Dienstag gegen Chiasso stattfinden können.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Juli 2020 20:50
aktualisiert: 11. Juli 2020 20:54