Portugal

Benfica-Trainer Bruno Lage demissioniert

30. Juni 2020, 06:43 Uhr
Sieht sich nicht mehr im Stande, Benfica Lissabon zurück auf die Erfolgsspur zu führen: Bruno Lage
© KEYSTONE/EPA/SASCHA STEINBACH
Bruno Lage ist nicht mehr Trainer von Benfica Lissabon. Der Portugiese reicht unmittelbar nach der 0:2-Niederlage des portugiesischen Meisters bei Martimo Funchal seinen Rücktritt ein.

Wie Benficas Klubpräsident Luis Felipe Vieira rund zwei Stunden nach der neuerlichen Pleite beim Abstiegskandidaten bestätigte, habe der 44-Jährige bereits im Garderobentrakt seinen Rücktritt angeboten.

«Unser Trainer Bruno Lage hat sich nach der Partie mit grosser Würde an mich gewandt und gesagt: Herr Präsident, ich reiche meinen Rücktritt ein, weil ich glaube, dass die Dinge für Benfica nicht gut laufen. Wenn sie morgen zusagen, werde ich nicht länger Benficas Trainer sein.» Nach übereinstimmenden Medienberichten wird der Präsident diesem Wunsch nachkommen.

Das Team des Schweizer Nationalstürmers Haris Seferovic findet nach dem Liga-Neustart nach der Corona-Pause mit nur einem Sieg aus fünf Spielen nicht richtig in die Spur. Mit sechs Punkten Rückstand auf den Leader FC Porto droht Benfica im Titelkampf fünf Runden vor dem Saisonende den Anschluss zu verlieren. Seferovic kam am Montag bei der zweiten Niederlage hintereinander wiederum nur zu einem Teileinsatz.

Bruno Lage trat im Januar 2019 in die Fussstapfen des langjährigen Benfica-Cheftrainers Rui Vitoria und führte den Rekordchampion zum 37. Meistertitel der Klubgeschichte. Als möglicher Nachfolger Lages wird der langjährige Tottenham-Coach Mauricio Pochettino gehandelt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Juni 2020 06:40
aktualisiert: 30. Juni 2020 06:43