Anzeige
Super League

Berner Machtdemonstration beim Schlusslicht

23. September 2021, 05:58 Uhr
Die Young Boys sorgen in Lausanne für eine Machtdemonstration. Der in allen Belangen deutlich überlegene Meister setzt sich auch dank zwei Toren von Christian Fassnacht mit 6:1 durch.
Christian Fassnacht und Jordan Siebatcheu trafen gegen Lausanne
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

Seit der Länderspiel-Pause haben die Young Boys einen Gang zugelegt. Das beweisen nicht nur die Resultate mit unter anderem dem 4:0 gegen den FC Zürich und dem 2:1 gegen Manchester United, sondern auch die spielerische Leichtigkeit, mit der die Berner die Aufgabe beim Liga-Schlusslicht erledigten.

Ob nun mit weiten Bällen, mit gepflegtem Kurzpass-Spiel oder Flanken von Aussen erspielte sich YB Chance um Chance. In allen Belangen waren die Berner den Lausannern um mindestens eine Klasse überlegen. Auch nachdem Ulisses Garcia (27.) und Meschack Elia (31.) mit ihren Toren für einigermassen klare Verhältnisse gesorgt hatten, liess der Meister nicht nach. Er dominierte weiter und suchte die nächsten Treffer.

Das weiterhin sieglose Lausanne war YB zu keinem Zeitpunkt gewachsen. Erst ganz zum Ende hin zeigten sich die Gastgeber einige Male gefährlich und schossen nach einem Corner in der 90. Minute noch das 1:6. Die paar offensiven Lebenszeichen konnten die defensiven Schwächen aber bei weitem nicht kompensieren. Zweimal profitierte davon Christian Fassnacht, der 47 Sekunden nach der Pause zum 3:0 und fünf Minuten vor Schluss zum 5:0 traf. Den letzten Berner Treffer erzielte Neuzugang Wilfried Kanga mit seinem ersten Super-League-Tor.

Telegramm und Tabelle:

Lausanne - Young Boys 1:6 (0:2)

4875 Zuschauer. - SR Piccolo. - Tore: 27. Garcia (Hefti) 0:1. 31. Elia (Aebischer) 0:2. 46. Fassnacht (Elia) 0:3. 62. Siebatcheu (Ngamaleu) 0:4. 85. Fassnacht (Mambimbi) 0:5. Kanga (Sierro) 0:6. 90. Amdouni (Barès) 1:6.

Lausanne: Diaw; Sow, Monteiro, Husic; Zohouri (78. Ouattara), Kukuruzovic (69. Barès), Tsoungui (63. Chafik); Puertas, Mahou (46. Coyle), N'Guessan; George (46. Amdouni).

Young Boys: von Ballmoos; Hefti, Camara, Lauper, Garcia (67. Lefort); Fassnacht, Martins (67. Rieder), Aebischer (63. Sierro), Ngamaleu; Elia, Siebatcheu (63. Mambimbi).

Bemerkungen: Lausanne ohne Suzuki (gesperrt), Brown, Grippo, Geissmann, Kapo, Sanches und Turkes (alle verletzt). Young Boys ohne Zesiger, Nsame, Lustenberger, Monteiro, und Petignat (alle verletzt). Verwarnungen: 38. N'Guessan (Foul). 40. Husic (Unsportlichkeit). 52. Camara (Foul). 54. Sow (Foul). 75. Zohouri (Foul).

Die weiteren Spiele der 7. Runde. Dienstag: Zürich - Servette 2:2 (0:1). - Mittwoch: St. Gallen - Basel 0:2 (0:1). - Donnerstag: Lugano - Grasshoppers 20.30. Sion - Luzern 20.30.

1. Basel 7/15 (19:6). 2. Zürich 7/14 (15:12). 3. Young Boys 6/11 (15:6). 4. Servette 7/11 (15:13). 5. Sion 6/8 (8:12). 6. Lugano 5/7 (7:7). 7. Grasshoppers 6/6 (6:7). 8. St. Gallen 7/6 (10:16). 9. Luzern 6/3 (9:15). 10. Lausanne-Sport 7/3 (8:18).

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. September 2021 23:08
aktualisiert: 23. September 2021 05:58