Champions League

Champions-League-Final in Paris statt in St. Petersburg

25. Februar 2022, 12:04 Uhr
Der Champions-League-Final findet nach der Invasion Russlands in der Ukraine wie erwartet nicht in St. Petersburg statt. Die UEFA bestimmt Paris als Ersatzort für das Spiel vom 28. Mai.
Der Champions-League-Final findet nicht in St. Petersburg statt
© KEYSTONE/AP/DMITRI LOVETSKY

Das Stade de France in Saint-Denis wird am Samstag, 28. Mai, Schauplatz des Finals sein. Die UEFA fällte den Entscheid am Freitagmorgen an einer ausserordentlichen Sitzung des Exekutivkomitees in Nyon.

Der Europäische Verband beschloss ausserdem, dass Mannschaften aus Russland und der Ukraine ihre Heimspiele im Rahmen von UEFA-Wettbewerben auf neutralem Boden austragen.

Betroffen von diesem Entscheid ist unter anderem das Spiel Russland - Polen vom 24. März im Rahmen der Barrage, in der die letzten drei europäischen Teilnehmer an der diesjährigen WM in Katar ermittelt werden. Im Siegfall hätten die Russen auch in der entscheidenden Partie am 29. März gegen Schweden oder Tschechien Heimvorteil gehabt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Februar 2022 12:04
aktualisiert: 25. Februar 2022 12:04
Anzeige