Das sind die Schweizer Supertalente

René Rödiger, 20. Februar 2018, 05:31 Uhr
Jan Bamert, Jordan Lotomba, Cédric Zesiger und Eray Cümart haben es auf die Liste geschafft.
Jan Bamert, Jordan Lotomba, Cédric Zesiger und Eray Cümart haben es auf die Liste geschafft.
© Keystone
Das Internationale Zentrum für Sportstudien (CIES) hat die U20-Fussballer aus 22 europäischen Ligen analysiert. Unter den 50 Top-Talenten sind auch vier Schweizer.

Das CIES mit Sitz in Neuchâtel hat zwei Jahre lang U20-Fussballer beobachtet. Herausgekommen ist eine Liste von Jungtalenten, denen eine grosse Zukunft vorhergesagt wird. Dabei ging es um Faktoren wie Einsatzzeit, das Leistungsniveau der Liga und den Resultaten der Klubs.

Bei den sogenannten Fünf-Sterne-Spielern geht das CIES davon aus, dass sie sich in einer der besten Mannschaften Europas durchsetzen können. Mit einem Stern weniger werden die Spieler immerhin noch wahrscheinlich «einen grossen Teil ihrer Karriere» in einer der besten Liga verbringen. Auch die Drei-Sterne-Fussballer werden es noch an die Spitze der Fussball-Pyramide schaffen.

Objektiver Vergleich

«Mit unserer Auswertung können wir Talente über verschiedene Ligen objektiv vergleichen. Das ist natürlich insbesondere aus Scouting-Sicht spannend», schreibt das CIES, ein Joint Venture der Fifa, der Universität Neuchâtel und des Kantons Neuenburgs.

Die Liste der Talente für 2018 führt der italienische Goalie Gianluigi Donnarumma (Milan) an. Ebenfalls fünf Sterne bekommen die Franzosen Alban Lafont (Toulouse), Kylian Mbappé (Monaco), Malang Sarr (Nizza) und Dayot Upamecano (RB Leipzig), der US-Amerikaner Christian Pulisic (Dortmund), die Engländer Tom Davies (Everton) und Ryan Sessegnon (Fulham), der Niederländer Matthijs de Ligt (Ajax) und der Deutsche Kai Havertz (Leverkusen).

Talente in der heimischen Liga

Unter die Top-50 haben es auch vier Schweizer geschafft, die alle noch in der Super League spielen: Jan Bamert auf Rang 18 (Sion), Jordan Lotomba auf Rang 19 (Young Boys), Cédric Zesiger auf Rang 29 (Grasshoppers) und Eray Cümart auf Rang 50 (Sion).

Wie genau diese Liste ist, zeigt sich beim Blick auf die Top-Talente 2017: Dele Alli (Tottenham Hotspur) vor Julian Brandt (Leverkusen) und Timo Werner (RB Leipzig).

René Rödiger
Quelle: rr
veröffentlicht: 20. Februar 2018 05:31
aktualisiert: 20. Februar 2018 05:31