Anzeige
WM-Qualifikation

Deutschland mit neun Stunden Verspätung daheim angekommen

9. September 2021, 16:27 Uhr
Die deutsche Nationalmannschaft hatte eine beschwerliche Rückreise von ihrem WM-Qualifikationsspiel in Island. Mit gut neun Stunden Verspätung landete sie in Frankfurt.
Bundestrainer Hansi Flick landete mit gut neun Stunden Verspätung in der Heimat
© KEYSTONE/DPA-Pool/PETER KNEFFEL

Ein defekter Ersatzstromgenerator in der Maschine aus Reykjavik hatte in der Nacht einen Zwischenstopp im schottischen Edinburgh erzwungen. Mit einem Ersatzflieger setzte ein Grossteil der Delegation dann am Donnerstagnachmittag die Reise fort. Gefahr habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, betonte der deutsche Fussball-Verband DFB.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. September 2021 16:20
aktualisiert: 9. September 2021 16:27