Anzeige
Super League

Die Effizienz entschied im Klassiker für den Leader

26. September 2021, 18:40 Uhr
Basel bestätigt seine Leaderposition in der Super League. Durch die ersten Liga-Tore von Millar und Ndoye sowie dem 11. Saisontreffer von Cabral gewinnt der FCB daheim gegen Zürich 3:1.
Der Basler Dan Ndoye freut sich über ein Tor und eine Vorlage
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Die Basler machten aus wenig viel: Obwohl die Zürcher oft den Ton angaben, waren es die Gastgeber, die die ersten Tore schossen. Zuerst führte nach einer guten halben Stunde eine Kopfballverlängerung von Cabral zum erfolgreichen Zusammenspiel zwischen Ndoye und Millar. Und eine Viertelstunde vor Schluss gelang dem von Nizza ausgeliehenen Ndoye das 2:0.

Zu leicht kam der FC Basel zu seinen Möglichkeiten. Die Siegsicherung mit dem 3:1 in der 82. Minute gelang nach einem Eckball des FCZ. Cabral befreite im eigenen Strafraum und war Sekunden später auch für den erfolgreichen Abschluss besorgt. Damit setzte der brasilianische Goalgetter seinen Rekordstart in die Saison mit dem elften Tor fort.

Die Zürcher hätten die defensiven Unzulänglichkeiten kompensieren können, wären sie in der Offensive effizienter gewesen. Doch der Gast machte aus zahlreichen guten Abschlussmöglichkeiten zu wenig. Den einzige Treffer erzielte Antonio Marchesano in der 79. Minute mittels Penalty. In der 70. Minute bekundete der FCZ bei einem Pfostenschuss von Adrian Guerrero Pech.

Telegramm:

Basel - Zürich 3:1 (1:0)

27'264 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 34. Millar (Ndoye) 1:0. 73. Ndoye (Kasami) 2:0. 79. Marchesano (Foulpenalty) 2:1. 82. Cabral (Fernandes) 3:1.

Basel: Lindner; Lopez (85. Lang), Cömert, Pelmard, Tavares; Frei (65. Burger), Xhaka; Ndoye (75. Fernandes), Males (65. Kasami), Millar (75. Stocker); Cabral.

Zürich: Brecher; Omeragic, Kryeziu, Aliti; Boranijasevic (75. Gogia), Doumbia, Leitner, Guerrero; Coric (58. Dzemaili); Marchesano, Ceesay (58. Gnonto).

Bemerkungen: Basel ohne Cardoso, Quintilla, Esposito, Petretta und Padula (beide verletzt). Zürich ohne Wallner (gesperrt), Khelifi, Kramer und Tosin (alle verletzt). 70. Pfostenschuss von Guerrero. 73. Pfostenschuss von Kasami. Verwarnungen: 38. Aliti (Handspiel). 73. Boranijasevic (Foul). 78. Guerrero (Foul). 86. Burger (Foul). 86. Dzemaili (Unsportlichkeit). 94. Gnonto (Unsportlichkeit).

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. September 2021 18:38
aktualisiert: 26. September 2021 18:40