Anzeige
Super League

Die kleine Durststrecke des Serienmeisters

30. August 2021, 10:27 Uhr
Es war in den letzten Jahren nicht der Brauch, dass die Young Boys von drei Meisterschaftsspielen am Stück keines gewannen. Dass sie aus drei Spielen nur zwei Punkte holen, ist sogar sehr selten.
Trainer David Wagner muss die Young Boys nach dem Erfolg im Europacup jetzt auch in der Meisterschaft zum Erfolg zurückbringen
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Nach dem 1:1 beim FC Basel haben die Young Boys aus drei aufeinanderfolgenden Spielen nur zwei Punkte gewonnen. Zuvor standen das 0:0 daheim gegen GC und das 0:1 beim FC Sion. Man muss fast vier Jahre zurückblättern, um den Bernern eine solche Miniserie des Misserfolgs nachzuweisen. In den Runden 4 bis 6 der Saison 2017/18, ihrer ersten der jüngsten vier Meistersaisons, unterlagen sie daheim dem FC Thun, bevor sie beim FCZ (0:0) und in St. Gallen (2:2) remisierten.

Hätten sie nach der Niederlage in Sitten auch in Basel verloren, wäre für die Young Boys ein erstaunlicher Rekord zu Ende gegangen. Von April 2017 bis heute haben sie in 155 Runden in der Super League nie zwei Niederlagen in Folge eingefangen. Die einzigartige Serie geht jetzt weiter.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. August 2021 10:15
aktualisiert: 30. August 2021 10:27