Super League

Die Spieler des FC Basel bleiben bis Sonntag in Quarantäne

19. Oktober 2020, 19:07 Uhr
Ciriaco Sforza muss zwar nicht in Quarantäne, hat allerdings keine Spieler mehr um zu trainieren
© KEYSTONE/PATRICK STRAUB
Die 1. Mannschaft des FC Basel muss bis auf wenige Ausnahmen bis Sonntag in Quarantäne bleiben. Dies entscheidet der kantonsärztliche Dienst.

Davon ausgenommen ist der Trainerstaff um Ciriaco Sforza, der über eine separate Garderobe verfügt. Von der Massnahme ebenfalls nicht betroffen sind Spieler, die in einer anderen Trainingsgruppe trainiert haben sowie die zuletzt bereits positiv getesteten Eray Cömert, Arthur Cabral und Raoul Petretta.

Da ein regulärer Trainingsbetrieb für den FCB so derzeit nicht möglich ist, beantragen die Basler bei der Swiss Football League (SFL) eine Verschiebung des Meisterschaftsspiels vom kommenden Sonntag gegen Lausanne-Sport. Die SFL erlaubt grundsätzlich Spielverschiebungen, wenn sich sechs oder mehr Spieler eines Teams in Quarantäne befinden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Oktober 2020 19:05
aktualisiert: 19. Oktober 2020 19:07