Drogba beendet Karriere mit Niederlage

9. November 2018, 08:12 Uhr
Didier Drogba (40), hier vor zwei Monaten an der FIFA Awards Gala in London, sagt als Aktiver endgültig "Servus"
Didier Drogba (40), hier vor zwei Monaten an der FIFA Awards Gala in London, sagt als Aktiver endgültig "Servus"
© KEYSTONE/EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA
Didier Drogba (40) beendet mit und einer 0:1-Niederlage mit Phoenix gegen Louisville im Playoff-Final der zweiten amerikanischen Fussball-Division seine Karriere.

Aus der Nationalmannschaft der Elfenbeinküste war Rekordtorschütze Drogba 2014 zurückgetreten, ein Jahr später verliess er Chelsea, für das er während neun Saisons gespielt hatte (2004 - 2012 und 2014/15). Drogba wurde zweimal zu «Afrikas Fussballer des Jahres» gewählt und entschied 2012 mit dem 1:1-Ausgleich und dem entscheidenden Treffer im Penaltyschiessen den Champions-League-Final.

Seit 2017 liess Drogba in der 2. US-Liga in Phoenix seine Karriere ausklingen. Er ist Mitbesitzer des Klubs, für den er in seiner letzten Saison 7 Tore in 13 Spielen erzielte, darunter 3 Tore in 4 Playoff-Spielen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 9. November 2018 08:07
aktualisiert: 9. November 2018 08:12