Während Spiel

Ex-FCZ-Spieler Dwamena (28) bricht auf Platz zusammen und stirbt

14.11.2023, 12:47 Uhr
· Online seit 11.11.2023, 15:11 Uhr
Raphael Dwamena ist mit 28 Jahren in Albanien bei einem Fussballspiel gestorben. Der Mann aus Ghana zahlt wohl den Preis dafür, dass er sich einen eingesetzten Defibrillator wieder entfernen liess.

Quelle: TeleZüri

Anzeige

Der früher beim FC Zürich engagierte Stürmer brach bei einem Meisterschaftsspiel seines Klubs KS Egnatia Rrogozhina zusammen und verlor das Bewusstsein. Dwamena wurde ins Spital eingeliefert, wo sein Leben trotz sofort eingeleiteter Massnahmen nicht mehr gerettet werden konnte, wie albanische Medien berichten.

Dwamena spielte in der Saison 2017/2018 für den FC Zürich. Damals spielte der FCZ in der zweiten Liga und stieg in der nächsten Saison wieder auf. Dwamena schoss dabei die Zürcher fast im Alleingang wieder in die Super League.

Seit 2020 spielte Dwamena nach einer erkannten Herzschwäche mit einem implantierten Defibrillator. Anschliessend kollabierte Ghanas neunfacher Internationaler im Oktober 2021 im österreichischen Cup auf dem Spielfeld, durfte das Spital aber bald wieder verlassen. Der eingesetzte Defibrillator bewahrte ihn damals vor Schlimmerem.

2022 liess Dwamena das Gerät entfernen. Damals spielte er in der Schweiz in der 2. Liga interregional. Obwohl ihm die Ärzte abgeraten hatten, kehrte er in Albanien wieder in den Profifussball zurück.

(log/sda)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 11. November 2023 15:11
aktualisiert: 14. November 2023 12:47
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige