Bundesliga

Fans von Schalke und Dortmund sorgen für Aufregung

21. Februar 2021, 12:06 Uhr
Dortmund kam zu einem ungefährdeten Sieg im Derby gegen Schalke, geriet aber dennoch in die Kritik
© KEYSTONE/AP/Martin Meissner
Die Fans von Schalke und Borussia Dortmund sorgen nach dem Revierderby für Aufregung.

Rund 200 Fans des Bundesliga-Letzten aus Gelsenkirchen, die sich bereits während der Partie auf dem Stadiongelände versammelt hatten, versuchten nach dem 0:4 in das für Zuschauer geschlossene Stadion zu gelangen. Daran wurden sie von der Polizei und den Ordnungskräften gehindert.

Auch vor dem Trainingsgelände der Dortmunder kam es zu einer Ansammlung grösserer Fan-Gruppen. Der BVB räumte nach den Jubelfeiern im Anschluss an das Derby Verstösse gegen die Corona-Regeln ein. Dies sei «nicht zu tolerieren», hiess es in einer Stellungnahme. Demnach hatten 150 bis 200 Fans das Team bei ihrer Rückkehr nach Dortmund bejubelt und dabei teils weder Masken getragen noch den notwendigen Abstand gehalten. Zudem feierten auch die Spieler im Bus und filmten dies. Die Dortmunder baten um Entschuldigung.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Februar 2021 12:05
aktualisiert: 21. Februar 2021 12:06