La Liga

FC Barcelona droht laut spanischen Medien der Konkurs

31. Oktober 2020, 12:26 Uhr
Der FC Barcelona, im Bild Lionel Messi, macht nicht nur sportlich eine schwierige Zeit durch.
© KEYSTONE/EPA/Andreu Dalmau
Dem FC Barcelona droht nach spanischen Medienberichten bereits im Januar die Zahlungsunfähigkeit, wenn die Spieler um Superstar Lionel Messi nicht auf Teile ihrer Löhne verzichten.

Das berichten am Samstag «Marca» und «AS» unter Berufung auf eine Meldung des Radiosenders RAC1. Die Verhandlungen zwischen den Anwälten des Vereins und denen der Fussballprofis hätten demnach am Freitag begonnen.

Bis spätestens 5. November müssten Kürzungen von 30 Prozent vereinbart werden, damit sollen rund 190 Millionen Euro eingespart werden. Zuletzt hatten die Profis das nach Angaben der Zeitungen abgelehnt. Durch die Corona-Pandemie und die fehlenden Zuschauer sind die Einnahmen der Katalanen dramatisch gesunken. Ausserdem soll Messi laut den Berichten eine hohe Bonuszahlung zustehen, da er sich im letzten Vertragsjahr befindet – im Sommer wollte er den Verein verlassen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 31. Oktober 2020 11:45
aktualisiert: 31. Oktober 2020 12:26