Super League

FC Lugano muss ohne Carlinhos planen

20. Januar 2020, 18:19 Uhr
Carlinhos' Zeit beim FC Lugano ist abgelaufen
© KEYSTONE/Ti-Press/ALESSANDRO CRINARI
Stürmer Carlinhos verlässt den FC Lugano per sofort. Der 25-jährige Brasilianer spielt seit Februar 2017 für die Tessiner und erzielt in dieser Zeit 27 Tore in der Super League.

Carlinhos, mit vollem Namen Carlos Antonio de Souza Junior, sprach in letzter Zeit immer häufiger davon, dass er zu einem anderen Klub ziehen wolle. Jetzt hat er beim japanischen Verein Shimizu S-Pulse unterschrieben. Lugano löste den bis Sommer 2021 gültigen Vertrag auf.

Der als launisch geltende Carlinhos blieb in der Herbstrunde der laufenden Saison deutlich hinter den Leistungen der vorangegangenen Saisons zurück, dies sowohl unter Trainer Fabio Celestini als auch unter dessen Nachfolger Maurizio Jacobacci. In der Meisterschaft gelangen ihm im Herbst lediglich noch zwei Tore. 2017/18 hatte er zehnmal, 2018/19 13 mal getroffen.

In dieser Winterpause musste Lugano auch den Ungarn Balint Vecsei und den Slowenen Domen Crnigoj ziehen lassen. Zudem kehrt der Leihspieler Nicola Dalmonte zu Genoa zurück. Präsident Angelo Renzetti stellte an einer Medienkonferenz in Aussicht, dass die Abgänge in nächster Zeit teilweise kompensiert werden sollen. Das Kader ist indessen immer noch breit.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Januar 2020 18:15
aktualisiert: 20. Januar 2020 18:19