Anzeige
Sion - Zürich 0:1

FCZ nach Sieg im Wallis Leader

20. November 2021, 21:02 Uhr
Der FC Zürich übernimmt im einzigen Samstagspiel der 14. Runde mit einem 1:0-Sieg beim FC Sion die Tabellenspitze der Super League. Die letzten 23 Minuten spielten die Zürcher zu zehnt.
Der FCZler Antonio Marchesano (links) schiesst an Sion Innenverteidiger Jan Bamert vorbei aufs Tor
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

Mit einem unbedachten, harten Einsteigen in der 73. Minute brachte Bledian Krasniqi den vierten Sieg des FCZ in den letzten sechs Meisterschaftsspielen (bei zwei Unentschieden) in Gefahr. Schiedsrichter Luca Piccolo, der sein Comeback im Oberhaus gab, kam nicht darum herum, die Gelb-rote Karte zu zeigen.

Die Sittener, die in der ganzen ersten Halbzeit praktisch nichts gezeigt hatten, wurden ab Beginn der zweiten Hälfte besser und dominierten nach dem Platzverweis vollends. Zürichs Goalie Yanick Brecher wurde von Verteidiger Wesley und dem eingewechselten Matteo Tosetti zu erstklassigen Paraden gezwungen, und mehrmals verfehlten die Walliser das Tor um Zentimeter.

So blieb es beim Zürcher Siegestor, das Adrian Guerrero nach 32 Minuten auf Vorarbeit von Blerim Dzemaili und Nikola Boranijasevic nach einer zügigen Attacke erzielt hatte.

Zu den Trümpfen von Trainer André Breitenreiter gehörten gerade die Flügelspieler. Die im Sommer akquirierten Adrian Guerrero (von Lugano) und Nikola Boranijasevic (von Lausanne-Sport) sorgten auch im Tourbillon dafür, dass relativ viele vielversprechende Angriffe über die Seiten kamen.

Die Situation an der Tabellenspitze ist nach verschobenen Spielen nicht übersichtlich. Nach Verlustpunkten liegt Zürich einen Punkt hinter Basel und gleichauf mit den Young Boys.

Telegramm und Tabelle

Sion - Zürich 0:1 (0:1)

8700 Zuschauer. - SR Piccolo. - Tor: 32. Guerrero (Dzemaili) 0:1.

Sion: Fickentscher; Cavaré, Bamert, Ndoye; Wesley, Zuffi (70. Tosetti), Grgic, Marquinhos (75. Bua); Baltazar, Itaitinga (65. Adryan), Stojilkovic (65. Karlen).

Zürich: Brecher; Kamberi, Kryeziu, Aliti; Boranijasevic, Doumbia, Dzemaili (75. Hornschuh), Guerrero (85. Omeragic); Krasniqi; Marchesano (66. Tosin), Ceesay (66. Kramer).

Bemerkungen: Sion ohne Araz, Doldur, Hoarau, Iapichino und Schmied (alle verletzt). Zürich ohne Gnonto (gesperrt), Buschman, Khelifi, Leitner (alle verletzt)und Coric (krank). 74. Gelbrote Karte gegen Krasniqi (Foul). Verwarnungen: 24. Boranijasevic (Foul), 45. Wesley (Foul), 53. Krasniqi (Foul).

Rangliste: 1. Zürich 14/28 (32:24). 2. Basel 13/26 (29:12). 3. Young Boys 12/22 (29:14). 4. Lugano 12/20 (17:14). 5. Grasshoppers 13/18 (23:19). 6. St. Gallen 13/15 (19:27). 7. Sion 14/15 (16:28). 8. Servette 13/12 (20:28). 9. Luzern 13/10 (17:23). 10. Lausanne-Sport 13/8 (15:28).

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. November 2021 20:20
aktualisiert: 20. November 2021 21:02