Frankfurt-Fans punkten auch nach dem Out

René Rödiger, 22. Mai 2019, 10:09 Uhr
Nicht nur Eintracht Frankfurt begeisterte in der Europa League. In bester Erinnerung bleiben insbesondere auch die Fans. Und die sorgen vor dem verpassten Final für einen weiteren Höhepunkt.

Bis ins Halbfinal der Europa League konnte sich Eintracht Frankfurt spielen. Gegen Chelsea war Endstation, der Final in Aserbaidschan findet ohne den Bundesligisten statt. Highlight vor (fast) jedem Spiel war die Choreografie der Fans.

Und obwohl Frankfurt am Mittwoch, 29. Mai, im Final nicht dabei ist, ist immerhin der Geist der Frankfurter Fans im Stadion von Baku vor Ort. Viele von ihnen hatten bereits Tickets für das Endspiel gekauft.

Im Final spielen jetzt aber Chelsea und Arsenal. Was also tun mit den Tickets? Man könnte sie natürlich teuer verkaufen. Oder – wie im Fall der Frankfurt-Fans – armen Kindern schenken, wie «Sport1.de» berichtet.

Die Fans spenden die Tickets dem SOS-Kinderdorf in Baku. Im Fan-Forum schreibt der Initiator der Aktion: «Wir haben rund 100 Tickets und haben mit dem Versand begonnen. In Baku gibt es etliche Kinder, für die ein Europa-League-Finale eine riesige Erfahrung wäre, die normalerweise unerschwinglich wäre.»

Wie «Sport1.de» schreibt, könne unterdessen das ganze SOS-Kinderdorf in Baku zum Spiel geschickt werden, es werden aber weitere Karten gespendet. Der Initiator schreibt dazu: «Wenn die Aktion weitergeführt werden soll, müssen neue Abnehmer her.»

René Rödiger
Quelle: rr
veröffentlicht: 22. Mai 2019 10:09
aktualisiert: 22. Mai 2019 10:09