Anzeige
WM-Qualifikation

Frankreich in der WM-Qualifikation nicht souverän

5. September 2021, 06:56 Uhr
Frankreich ist nach fünf Spielen der WM-Qualifikation ungeschlagen. Aber mit einem 1:1 in der Ukraine muss der Weltmeister das dritte Unentschieden hinnehmen.
Für Frankreichs Nationalcoach Didier Deschamps ist die WM-Qualifikation kein Zuckerschlecken
© KEYSTONE/AP AFP Pool/FRANCK FIFE

Im aufwühlenden Match in Kiew hätten viel mehr Tore fallen können oder müssen als nur die zwei, die Mykola Schaparenko mit einem Sonntagsschuss kurz vor und Anthony Martial mit einem Abstauber kurz nach der Pause erzielten. Allein mit dem Torerfolg vertrat der Stürmer von Manchester United den an der Wade verletzten Kylian Mbappé gut. Sekunden vor dem 0:1 war er allein vor dem an Ukraines herauseilendem Goalie Andrej Pjatow hängengeblieben.

In der zweiten Halbzeit spielten die Mannschaften zeitweise mit offenem Visier. Zuletzt kam der eingewechselte Moussa Diaby dem Siegestor am nächsten. Der Stürmer von Bayer Leverkusen traf nach 78 Minuten den Pfosten. Da etliche Stammkräfte nicht zur Verfügung standen, konnte Frankreichs Nationalcoach auch Kräfte aus der zweiten Reihe einsetzen, wie etwa Monacos Mittelfeldspieler Aurélien Tchouaméni.

Die Ukrainer weisen nach fünf Spielen eine wohl einmalige Bilanz vor. Sie spielten fünfmal unentschieden.

Österreich und die WM

Nach immerhin zwei EM-Teilnahmen in Folge scheint Österreichs Nationalmannschaft erhebliche Mühe zu bekommen, sich erstmals seit 24 Jahren (WM 1998 in Frankreich) für eine Weltmeisterschaft zu qualifizieren. In der Gruppe F ist Dänemark, das mit einem hart erdauerten 1:0-Sieg auswärts gegen die Färöer den fünften Sieg im fünften Spiel errang, wohl unantastbar. Im Gebalge um den 2. Platz verloren die Österreicher am Samstag den wichtigen Match in Haifa gegen Israel nach zwei frühen Gegentoren 2:5. Das 2:0 erzielte der frühere Salzburger und frühere Schweizer Torschützenkönig (2015/16 mit den Grasshoppers) Munas Dabbur.

Für die Mannschaft von Nationalcoach Franco Foda trafen erneut Christoph Baumgartner und Marko Arnautovic, aber diesmal vergeblich. Die beiden Stürmer hatten am Mittwoch Österreichs 2:0-Sieg in Moldawien sichergestellt.

Telegramme und Ranglisten

Gruppe A:

Serbien - Luxemburg 4:1 (2:0). - Belgrad. - SR Meler (TUR). - Tore: 22. Aleksandar Mitrovic 1:0. 35. Aleksandar Mitrovic 2:0. 77. Olivier Thill 2:1. 81. Chanot (Eigentor) 3:1. 97. Milenkovic 4:1. - Bemerkungen: Luxemburg mit Martins (Young Boys/verwarnt). 95. Gelb-rote Karte gegen Rodrigues (Luxemburg).

Irland - Aserbaidschan 1:1 (0:1). - Dublin. - SR Brisard (FRA). - Tore: 45. Machmudow 0:1. 87. Duffy 1:1.

Rangliste: 1. Serbien 4/10 (11:6). 2. Portugal 4/10 (8:4). 3. Luxemburg 4/6 (5:8). 4. Irland 4/1 (4:7). 5. Aserbaidschan 4/1 (3:6).

Gruppe D:

Finnland - Kasachstan 1:0 (0:0). - Helsinki. - SR Iwanow (RUS). - Tor: 60. Pohjanpalo 1:0.

Ukraine - Frankreich 1:1 (1:0)

Kiew. - SR Vincic (SLO). - Tore: 44. Schaparenko 1:0. 50. Martial 1:1.

Frankreich: Lloris; Dubois, Zouma, Kimpembe, Digne; Coman (64. Diaby), Tchouaméni (83. Veretout), Pogba, Rabiot; Griezmann; Martial (64. Benzema).

Bemerkungen: Frankreich u.a. ohne Mbappé, Kanté, Tolisso (alle verletzt) und Koundé (gesperrt).

Rangliste: 1. Frankreich 5/9 (6:3). 2. Finnland 3/5 (4:3). 3. Ukraine 5/5 (6:6). 4. Bosnien-Herzegowina 3/2 (3:4). 5. Kasachstan 4/2 (3:6).

Gruppe F:

Schottland - Moldawien 1:0 (1:0). - Glasgow. - SR Visser (SCO). - Tor: 14. Dykes 1:0.

Israel - Österreich 5:2 (3:1). - Haifa. - SR Zwayer (GER). - Tore: 5. Solomon 1:0. 21. Dabbur 2:0. 33. Zahavi 3:0. 42. Baumgartner 3:1. 55. Arnautovic 3:2. 59. Weissmann 4:2. 91. Zahavi 5:2.

Färöer - Dänemark 0:1 (0:0). - Torshavn. - SR Jovic (CRO). - Tor: 85. Wind 0:1. - Bemerkungen: 84. Gelb-rote Karte gegen Joensen (Färöer).

Rangliste: 1. Dänemark 5/15 (17:0). 2. Israel 5/10 (14:6). 3. Schottland 5/8 (8:5). 4. Österreich 5/7 (9:12). 5. Färöer 5/1 (2:13). 6. Moldawien 5/1 (2:16).

Gruppe G:

Lettland - Norwegen 0:2 (0:1). - Riga. - SR Fuxman (ISR). - Tore: 20. Haaland 0:1. 66. Elyounoussi 0:2.

Niederlande - Montenegro 4:0 (1:0). - Eindhoven. - SR Manzano (ESP). - Tore: 38. Depay (Foulpenalty) 1:0. 62. Depay 2:0. 70. Wijnaldum 3:0. 76. Gakpo 4:0.

Gibraltar - Türkei 0:3 (0:0). - Gibraltar. - SR Tohver (EST). - Tore: 54. Dervisoglu 0:1. 65. Calhanoglu 0:2. 83. Karaman 0:3. - Bemerkungen: 4. Unal (Türkei) verschiesst Penalty.

Rangliste: 1. Türkei 5/11 (15:7). 2. Niederlande 5/10 (16:5). 3. Norwegen 5/10 (7:4). 4. Montenegro 5/7 (8:9). 5. Lettland 5/4 (7:10). 6. Gibraltar 5/0 (2:20).

Gruppe H:

Slowenien - Malta 1:0 (1:0). - Ljubljana. - SR Treimanis (LAT). - Tor: 45. Lovric (Foulpenalty) 1:0. - Bemerkungen: Slowenien bis 70. mit Lovric (Lugano). 88. Sporar (Slowenien) scheitert mit Foulpenalty.

Zypern - Russland 0:2 (0:1). - Nikosia. - SR Hernandez (ESP). - Tore: 6. Jerochin 0:1. 55. Schemaletdinow 0:2.

Slowakei - Kroatien 0:1 (0:0). - Bratislava. - SR Frankowski (POL). - Tor: 86. Brozovic 0:1.

Rangliste: 1. Russland 5/10 (8:4). 2. Kroatien 5/10 (5:1). 3. Slowenien 5/7 (4:4). 4. Slowakei 5/6 (5:5). 5. Malta 5/4 (6:9). 6. Zypern 5/4 (1:6).

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. September 2021 23:00
aktualisiert: 5. September 2021 06:56