Challenge League

GC gewinnt Nachtragsspiel gegen Xamax

7. Dezember 2020, 22:04 Uhr
Shkelqim Demhasaj freut sich über das Geschenk von Xamax-Goalie Laurent Walthert
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Nach einer Baisse im Oktober sind die Grasshoppers in der Challenge League wieder auf Aufstiegskurs. Die Zürcher gewinnen das Nachtragsspiel der 10. Runde gegen Neuchâtel Xamax 3:0.

Shkelqim Demhasaj vor der Pause sowie der Ire Connor Ronan und Nikola Gjorgjev in der Nachspielzeit erzielten die Tore im Letzigrund. Demhasaj profitierte nach 39 Minuten von einem missglückten Abschlag von Laurent Walthert. Wegen einer Gelb-Roten Karte gegen Igor Djuric spielten die Gäste aus Neuenburg in den letzten zehn Minuten in Unterzahl.

Während die Grasshoppers seit sieben Spielen nicht mehr bezwungen worden sind und sie dabei fünf Siege feierten, rennt Xamax nach seiner Quarantäne weiter erfolglos an. Die Niederlage beim Rekordmeister war die fünfte im fünften Spiel seit der Zwangspause. Mit neun Punkten und acht Niederlagen liegt das Team von Trainer Stéphane Henchoz nach elf Spielen auf dem vorletzten Platz. Nur Chiasso steht noch schlechter da als der Absteiger.

Kurztelegramm und Rangliste:

Grasshoppers - Neuchâtel Xamax 3:0 (1:0). - 50 Zuschauer. - SR Cibelli. - Tore: 39. Demhasaj 1:0. 91. Ronan 2:0. 93. Gjorgjev 3:0. - Bemerkungen: 81. Gelb-Rote Karte gegen Djuric (Xamax/Foul).

Rangliste: 1. Grasshoppers 12/26 (22:12). 2. Stade Lausanne-Ouchy 11/19 (19:12). 3. Thun 12/19 (17:12). 4. Winterthur 10/18 (18:12). 5. Aarau 11/17 (20:19). 6. Schaffhausen 11/16 (22:16). 7. Kriens 12/12 (15:19). 8. Wil 10/10 (10:14). 9. Neuchâtel Xamax FCS 11/9 (12:24). 10. Chiasso 10/5 (8:23).

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2020 10:57
aktualisiert: 7. Dezember 2020 22:04