Sport
Fussball

GC mit erstem Sieg in der Super League seit 2018

GC – Lausanne

GC mit erstem Sieg in der Super League seit 2018

08.08.2021, 07:34 Uhr
· Online seit 07.08.2021, 22:35 Uhr
Die längste Serie einer Mannschaft ohne Sieg in der Super League ist zu Ende. Die Grasshoppers gewinnen gegen Lausanne 3:1 und kommen zum ersten Erfolg in der höchsten Liga seit dem 25. November 2018.
Anzeige

Seit dem 2:1-Sieg vor bald drei Jahren gegen St. Gallen kamen die Grasshoppers in der Super League in 23 Spielen zu 9 Unentschieden und 14 Niederlagen. Sie spielten zwei Jahre in der Challenge League, wechselten den Besitzer, dreimal den Präsidenten, mehrmals die sportliche Führung und sechsmal den Trainer.

Jetzt ist der Sieg in der 3. Runde aber Dokument eines durchaus gelungenen Saisonstarts für den Aufsteiger. Gegen Basel (0:2) überzeugte die Leistung, gegen YB (0:0) stimmte das Resultat - und gegen Lausanne irgendwie beides. Die Grasshoppers spielten gegen die Westschweizer nicht brillant auf, aber sie waren effizient und kontrollierten das Spiel nach der 1:0-Führung mehr oder weniger stilsicher.

Aus einem kompakten Kollektiv stach der Stürmer Leonardo Campana mit zwei Toren heraus. Beim 1:0 lenkte der Ecuadorianer eine Freistossflanke mit dem Hinterkopf ins Tor (35.), das 2:0 erzielte er mittels frechem Lupfer beim Handspenalty (49.). Für das dritte Zürcher Tor war Verteidiger Toti, wieder nach einem stehenden Ball, verantwortlich (81.). Es waren die ersten Treffer von GC in der Super League - nicht gerade seit dem 25. November 2018, aber immerhin seit dem 25. Mai 2019.

Für Lausanne ist der Fehlstart nach der Niederlage gegen den Ex-Trainer Giorgio Contini indes perfekt. Die Waadtländer sind als einziges Team der Super League noch ohne Punkt und haben sich fürs Erste am Tabellenende etabliert.

Telegramm:

Grasshoppers - Lausanne-Sport 3:1 (1:0)

2550 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 35. Campana (Freistoss Herc) 1:0. 49. Campana (Handspenalty) 2:0. 73. Husic 2:1. 81. Gomes (Corner Lenjani) 3:1.

Grasshoppers: Moreira; Arigoni (89. Cvetkovic), Margreitter, Toti; Bolla, Kawaba (60. Pusic), Abrashi, Lenjani; Herc (89. Schmid); Demhasaj (60. Momoh), Campana (74. Gjorgjev).

Lausanne-Sport: Castella; Husic, Monteiro, Nanizayamo; Zohouri (85. Coyle), Thomas (85. Kapo), Kukuruzovic (85. Barès), Puertas (60. Amdouni), Suzuki; N'Guessan (60. Mahou); Ouattara.

Bemerkungen: Grasshoppers ohne Santos, Bonatini, Morandi und Nadjack (alle verletzt), Lausanne-Sport ohne Diaw, Jenz, Geissmann, Koyalipou und Turkes (alle verletzt). 40. Schuss von Puertas an die Latte. Verwarnungen: 13. Margreitter (Foul). 32. Nanizayamo (Foul). 55. Suzuki (Foul).

veröffentlicht: 7. August 2021 22:35
aktualisiert: 8. August 2021 07:34
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige