Goalie verwechselt Elfmeterpunkt mit Ball

Laurien Gschwend, 5. November 2017, 09:13 Uhr
Robin Zentner kann nichts mehr ausrichten: Gladbachs Jannik Vestergaard (2. v. r.)  gelingt der Ausgleich zum 1:1.
Robin Zentner kann nichts mehr ausrichten: Gladbachs Jannik Vestergaard (2. v. r.) gelingt der Ausgleich zum 1:1.
© Keystone/DPA/Marius Becker
Knapp daneben: Während der Bundesliga-Partie gegen Borussia Mönchengladbach verwechselte Mainz-Goalie Robin Zentner den Elfmeterpunkt mit dem Ball - und erheiterte die Zuschauer mit einem kuriosen Luftschuss.

Robin Zentner, Goalie bei Mainz 05, rückte am Samstag während des Auswärtsspiels gegen Mönchengladbach unfreiwillig in den Mittelpunkt. Er lieferte eine Szene ab, über welche sich das Netz im Anschluss köstlich amüsierte:

Zum Luftschuss kam es in der 31. Minute. Abdou Diallo hatte Mainz gerade in Führung gebracht. Zentner wurde der Ball zurückgepasst - und der Goalie glaubte auch, diesen gestoppt zu haben. Stattdessen traf Robin Zentner ins Leere; der Ball war zwischen seinen Füssen hindurchgerollt und lag im Strafraum. Der 1,95-Meter-Mann hatte die weisse Kreide des Elfmeterpunktes für den Ball gehalten. «Das ist ja der Wahnsinn», sagt der 23-Jährige über seine eigenen Aktion:

Mainz und Borussia Mönchengladbach trennten sich am elften Spieltag der Bundesliga 1:1.

Laurien Gschwend
Quelle: red.
veröffentlicht: 5. November 2017 08:16
aktualisiert: 5. November 2017 09:13