Bundesliga

Hertha bezwingt Düsseldorf nach Rückstand

5. Oktober 2019, 06:20 Uhr
Düsseldorfs Torschütze Rouwen Hennings (links) gegen Herthas Dedryck Boyata
Düsseldorfs Torschütze Rouwen Hennings (links) gegen Herthas Dedryck Boyata
© KEYSTONE/EPA/OMER MESSINGER
Zum Auftakt der 7. Runde in der deutschen Bundesliga kann sich die langsam gestartete Hertha Berlin erheblich verbessern. Das 3:1 gegen Fortuna Düsseldorf ist der dritte Sieg in Serie.

Die Herthaner gerieten nach gut einer halben Stunde durch einen Foulpenalty in Rückstand. Danach jedoch benötigten sie nur eine weitere halbe Stunde für die vollständige Wende zum 3:1. Unter die Torschützen reihte sich Vedad Ibisevic. Der mittlerweile 35-jährige Goalgetter ist oft nicht mehr erste Wahl, aber immer noch für Tore gut. Nach 37 Minuten besorgte er den Ausgleich.

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel konnte nach seinem 500. Spiel als Trainer in der Bundesliga nicht jubeln. Hertha beendete gegen die Fortuna eine fast 40-jährige schwarze Serie. Der Hauptstädter gewannen erstmals seit dem 8. Dezember 1979 wieder in der ersten Liga gegen die Fortuna. Die Düsseldorfer ihrerseits haben nun sechsmal nacheinander nicht mehr gewonnen.

Telegramm und Rangliste

Hertha Berlin - Fortuna Düsseldorf 3:1 (2:1). - 37'128 Zuschauer. - Tore: 32. Hennings (Foulpenalty) 0:1. 37. Ibisevic 1:1. 44. Dilrosun 2:1. 62. Darida 3:1.

Rangliste: 1. Bayern München 6/14 (19:6). 2. RB Leipzig 6/13 (14:6). 3. SC Freiburg 6/13 (13:5). 4. Schalke 04 6/13 (13:6). 5. Borussia Mönchengladbach 6/13 (10:5). 6. Bayer Leverkusen 6/13 (11:7). 7. Wolfsburg 6/12 (9:4). 8. Borussia Dortmund 6/11 (17:9). 9. Eintracht Frankfurt 6/10 (9:8). 10. Hertha Berlin 7/10 (12:12). 11. Werder Bremen 6/7 (10:14). 12. Hoffenheim 6/5 (4:10). 13. Augsburg 6/5 (7:14). 14. Union Berlin 6/4 (6:12). 15. Fortuna Düsseldorf 7/4 (9:14). 16. Mainz 05 6/3 (5:16). 17. 1. FC Köln 6/3 (4:15). 18. Paderborn 6/1 (8:17).

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. Oktober 2019 22:40
aktualisiert: 5. Oktober 2019 06:20