Italien

Immobile zeigt sich wieder von der guten Seite

10. April 2022, 22:44 Uhr
Mit der italienischen Nationalmannschaft tut sich Ciro Immobile meistens schwer, im Klub ist auf den 32-jährigen Stürmer aber immer Verlass.
Ciro Immobile steht nach 27 Einsätzen in der Serie A in dieser Saison bei 24 Toren
© KEYSTONE/EPA/SIMONE ARVEDA

Der nach dem WM-Out der Squadra Azzurra gegen Nordmazedonien besonders heftig kritisierte Goalgetter traf beim 4:1-Sieg von Lazio Rom beim FC Genoa dreimal. Er führte damit die Torschützenliste in der Serie mit 24 Toren an.

Während sich Lazio nach 32 Runden noch kleine Hoffnungen auf die Champions League machen kann, wird die Luft für Genoa mit dem ehemaligen YB-Aussenverteidiger Silvan Hefti immer dünner. Genoa belegt den vorletzten Tabellenplatz mit drei Punkten Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsrang.

An der Tabellenspitze verteidigte die AC Milan die Leaderposition und baute die Führung trotz eines torlosen Unentschieden gegen Torino sogar aus. Erster Verfolger ist wieder Inter Mailand, das gegen Verona 2:0 gewann, während Napoli daheim der Fiorentina mit 2:3 unterlag. Für die Fiorentina erzielte der ehemalige Basler Arthur Cabral seinen zweiten Treffer.

Eine Niederlage musste auch Atlanta Bergamo hinnehmen, das nach dem 1:2 bei Sassuolo nur noch eine kleine Chance auf die Champions League hat. Remo Freuler fehlte Atalanta wegen einer Muskelverletzung.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. April 2022 05:57
aktualisiert: 11. April 2022 05:57
Anzeige