Anzeige
Serie A

Inter distanziert Stadtrivale Milan weiter

15. März 2021, 06:52 Uhr
Inter Mailand bleibt das achte Spiel in Serie in der Serie A siegreich. Gegen Torino gewinnt der Leader dank einem späten Tor 2:1 und baut den Vorsprung auf Erzrivale Milan auf 9 Punkte aus.
Romelu Lukaku ringt mit Leader Inter das abstiegsgefährdete Torino in der Schlussphase nieder.
© KEYSTONE/AP/Fabio Ferrari

Trotz grosser spielerischen Überlegenheit und über 60 Prozent Ballbesitz tat sich das Team von Antonio Conte in der Offensive schwer. Das entscheidende Tor zum 2:1 durch Martinez erzielte Inter erst fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit. Der 23-jährige Argentinier erzielte sein 13. Saisontor auf Vorarbeit des vier Minuten zuvor eingewechselten Alexis Sanchez.

Dank dem knappen Sieg baute Leader Inter den Vorsprung auf Stadtrivale Milan, das im Verfolgerduell mit Napoli 0:1 unterlag, auf neun Punkte aus. Matteo Politano der ehemalige Inter-Profi, fügte Milan mit seinem Tor fünf Minuten nach der Pause die nächste bittere Niederlage zu.

Ronaldo mit Hattrick in 32 Minuten

Die Mailänder sind nach bemerkenswertem Saisonstart in den vergangenen Wochen merklich aus dem Tritt geraten und gewannen nur zwei der letzten neun Pflichtspiele. Damit liessen sie Titelverteidiger Juventus Turin, das in der Liga den dritten Sieg in Serie feierte, bis auf einen Punkt aufschliessen. Bei Juves 3:1 in Cagliari war der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo der Mann der ersten halben Stunde.

Der 36-Jährige, der laut Gerüchten mit einer Rückkehr zu Real Madrid liebäugeln soll, erzielte bis zur 32. Minute einen Hattrick. Es war der zweitschnellste Hattrick in der beeindruckenden Karriere des Portugiesen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. März 2021 22:50
aktualisiert: 15. März 2021 06:52