Challenge League

Jetzt ist Vaduz Lausannes erster «Verfolger»

9. Februar 2020, 17:08 Uhr
Für Lausannes Trainer Giorgio Contini zahlt sich das volle Engagement an der Seitenlinie aus.
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Lausanne-Sport baut seine Führung in der Challenge League mit einem 2:0-Sieg bei Schlusslicht Chiasso auf elf Punkte aus. Neuer Zweiter ist der FC Vaduz.

Noch Anfang November hatten die Waadtländer in Chiasso eine Partie mit kurioser Torfolge 2:3 verloren. Diesmal erzielte Aldin Turkes, der Torschützenleader der Challenge League, mittels Foulpenalty sein 17. Saisontor nach einer halben Stunde zum 1:0, und Christian Schneuwly doppelte nach 73 Minuten mit einem trockenen Weitschuss nach.

Lausannes Führung ist angewachsen, weil die zweitplatzierten Grasshoppers am Freitag bei Stade Lausanne-Ouchy verloren hatten. Die Zürcher mussten den FC Vaduz an sich vorbeiziehen lassen, der am Sonntag in Aarau nach einem 0:1-Rückstand 2:1 gewann.

Die Aarauer kommen weiterhin nicht in die Nähe des 2. Platzes, der am Schluss der Saison zur Teilnahme an der Barrage berechtigen wird. Das 1:1, das Aarau nach gut einer Stunde hinnehmen musste, war ein äusserst unglückliches Eigentor von Nicolas Schindelholz. Der Verteidiger grätschte in einen Querpass, den die Vaduzer kaum hätten nutzen können. Das Vaduzer Siegestor erzielte Milan Gajic in der 81. Minute.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Februar 2020 17:00
aktualisiert: 9. Februar 2020 17:08