Anzeige
Italien

Juventus holt Moise Kean zurück

31. August 2021, 12:08 Uhr
Juventus Turin reagiert auf den Abgang von Cristiano Ronaldo mit der Verpflichtung von Moise Kean. Der italienische Internationale kehrt vom FC Everton zu seinem Ausbildungsverein zurück.
Moise Kean (links, hier mit Kylian Mbappé im Dress von Paris Saint-Germain, spielt in Zukunft wieder für Juventus
© KEYSTONE/AP/CHRISTOPHE ENA

Für die bis Ende Juni 2023 geltende Vereinbarung bezahlt Juventus sieben Millionen Euro. Bei einer definitiven Übernahme des Stürmers mit ivorischen Wurzeln würden weitere 28 Millionen Euro fällig. Keans Vertrag mit Everton ist bis Ende Juni 2024 gültig.

Kean gehörte ab 2011 der Jugendakademie des italienischen Rekordmeisters an. Sein Profidebüt gab er am 19. November 2016 und ist damit der jüngste Juventus-Spieler in der Serie-A-Geschichte. In der Saison 2017/18 spielte er leihweise für Hellas Verona, zum FC Everton wechselte er auf die Saison 2019/20. Für die abgelaufene Saison liehen ihn die Engländer an Paris Saint-Germain aus.

Cristiano Ronaldos Wechsel zu Manchester United ein Jahr vor Ablauf des Vertrages mit Juventus hat den Italienern 15 Millionen Euro eingebracht. Diese Summe kann sich bei Erreichen bestimmter Voraussetzungen um acht Millionen erhöhen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 31. August 2021 12:06
aktualisiert: 31. August 2021 12:08