Anzeige
Serie A

Juventus Turin aus den Top 4 verdrängt

10. Mai 2021, 05:39 Uhr
Verpasst Cristiano Ronaldo mit Juventus Turin die Champions League? Nach dem 0:3 gegen Milan ist der entthronte Meister nicht mehr in den Top 4
© KEYSTONE/EPA/ALESSANDRO DI MARCO
Juventus Turin befindet sich drei Runden vor Schluss in der Serie A in unangenehmer Position. Der entthronte Serienmeister droht nach dem 0:3 gegen die AC Milan die Champions League zu verpassen.

Zum ersten Mal seit der 9. Runde befindet sich Juventus nicht unter den Top 4. Gegen die drittplatzierten Mailänder kassierte das Team von Andrea Pirlo die sechste Saisonniederlage. Der Spanier Brahim kurz vor der Pause nach einer schönen Einzelaktion sowie in der Schlussviertelstunde Ante Rebic mit einem herrlichen Schlenzer und Fikayo Tomori mit einem Kopfball schossen die Tore. Dazu hatte Milan die Möglichkeit via Penalty auf einen vierten Treffer. Doch Franck Kessie scheiterte mit seinem Versuch in der 58. Minute an Juves Keeper Wojciech Szczesny.

Andere Erfolgserlebnisse konnte Juventus Turin nicht vorweisen. Die Bianconeri enttäuschten einmal mehr in dieser Saison. Auch Cristiano Ronaldo, der in den letzten Wochen das eine oder andere Mal eine schwache Leistung noch vergoldet hatte, blieb blass. Auf der Gegenseite musste Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic den Platz in der zweiten Halbzeit verletzt verlassen.

Das von Remo Freuler als Captain angeführte Atalanta Bergamo hat nach dem 5:2 gegen das als Absteiger feststehende Parma drei Punkte Vorsprung auf Juventus. Erst in der Schlussviertelstunde mischte auch Parma beim Toreschiessen mit. Den zweiten Treffer erzielte der frühere FCZ-Mittelfeldspieler Simon Sohm in der 88. Minute. Das 2:4 war für den Schweizer Internationalen, der zum ersten Mal seit Januar von Beginn weg spielen durfte, das erste Tor im Trikot von Parma. Atalanta hatte den Match spätestens nach dem 3:0 von Luis Muriel in der 77. Minute vorzeitig entschieden.

Resultate und Tabelle:

Juventus Turin - Milan 0:3 (0:1). - Tore: 45. Brahim 0:1. 78. Rebic 0:2. 82. Tomori 0:3. - Bemerkungen: 58. Kessie scheitert mit einem Handspenalty an Juventus' Goalie Szczesny.

Genoa - Sassuolo 1:2 (0:1). - Tore: 14. Raspadori 0:1. 66. Berardi 0:2. 85. Zappacosta 1:2. - Genoa mit Behrami (bis 68.).

Parma - Atalanta 2:5 (0:1). - Tore: 12. Malinowsky 0:1. 52. Pessina 0:2. 77. Muriel 0:3. 78. Brunetta 1:3. 86. Muriel 1:4. 88. Sohm 2:4. 93. Mirantschuk 2:5. - Bemerkungen: Parma mit Sohm. Atalanta mit Freuler (bis 76.).

Hellas Verona - Torino 1:1 (0:0). - Tore: 86. Vojvoda 0:1. 88. Dimarco 1:1. - Bemerkungen: Hellas Verona ohne Rüegg. Torino ohne Rodriguez.

Die weiteren Spiele der 35. Runde. Samstag: Spezia - Napoli 1:4. Udinese - Bologna 1:1. Inter Mailand - Sampdoria Genua 5:1. Fiorentina - Lazio Rom 2:0. - Sonntag: Genoa - Sassuolo 1:2. Benevento - Cagliari 1:3. AS Roma - Crotone 18.00.

1. Inter Mailand 35/85 (79:30). 2. Atalanta Bergamo 35/72 (84:42). 3. AC Milan 35/72 (65:41). 4. Napoli 35/70 (78:39). 5. Juventus Turin 35/69 (67:34). 6. Lazio Rom 34/64 (60:51). 7. AS Roma 35/58 (63:53). 8. Sassuolo 35/56 (58:52). 9. Sampdoria Genua 35/45 (46:52). 10. Hellas Verona 35/43 (42:43). 11. Udinese 35/40 (40:47). 12. Bologna 35/40 (48:57). 13. Fiorentina 35/38 (47:57). 14. Genoa 35/36 (41:54). 15. Torino 34/35 (48:57). 16. Cagliari 35/35 (43:58). 17. Spezia 35/34 (44:67). 18. Benevento 35/31 (38:71). 19. Parma 35/20 (38:76). 20. Crotone 35/18 (42:90).

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Mai 2021 22:50
aktualisiert: 10. Mai 2021 05:39