Super League

Kampf um Platz 8 spitzt sich zu, Lausanne geht runter

8. Mai 2022, 19:06 Uhr
In der 33. Runde der Super League spitzt sich der Dreikampf am Strich weiter zu. Luzern verkürzt dank dem 4:0 gegen Servette den Rückstand auf GC (0:1 gegen Sion) auf drei Punkte. Lausanne steigt ab.
Lausanne-Sport muss nach zwei Jahren in der Super League den Gang in die Challenge League antreten.
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

Drei Runden vor Schluss verspricht die Situation am Strich viel Spannung: Sion, die Grasshoppers und Luzern, das derzeit noch den Barrage-Platz inne hat, trennen nur noch vier Punkte. Und am Mittwoch kommt es zum Direktduell zwischen Sion und den formstarken Luzernern im Tourbillon, während GC am Donnerstag in Basel antritt.

Nach der Titelentscheidung vor einer Woche fiel in der viertletzten Runde eine weitere Entscheidung. Der Abstieg von Lausanne-Sport, das sich von Basel 0:0 trennte, ist nun auch rechnerisch besiegelt. Beim FCB absolvierte Fabian Frei sein 453. Spiel für den Klub, womit der Schweizer Internationale zum Rekordspieler der Basler avancierte.

Rangliste: 1. Zürich 33/75 (73:39). 2. Basel 33/57 (67:39). 3. Young Boys 33/53 (71:47). 4. Lugano 33/50 (45:49). 5. St. Gallen 33/47 (61:56). 6. Servette 33/41 (45:61). 7. Sion 33/37 (40:60). 8. Grasshoppers 33/36 (50:52). 9. Luzern 33/33 (44:59). 10. Lausanne-Sport 33/21 (34:68).

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Mai 2022 19:10
aktualisiert: 8. Mai 2022 19:10
Anzeige