Pjöngjang

Keine Livebilder zum Spiel Nordkorea - Südkorea

14. Oktober 2019, 15:52 Uhr
Südkoreas Superstar Heung-Min Son vor dem Abflug am Flughafen in Seoul.
Südkoreas Superstar Heung-Min Son vor dem Abflug am Flughafen in Seoul.
© KEYSTONE/EPA YNA/YONHAP
Beim ersten Fussballspiel zwischen Nordkorea und Südkorea seit 29 Jahren müssen die südkoreanischen Fans auf Livebilder aus Pjöngjang verzichten.

Die Bemühungen um eine Direktübertragung der Partie der 2. Runde der Asien-Qualifikation für die WM 2022 am Dienstag seien gescheitert, teilten die Sender mit. Es habe bis zum Montag von Nordkorea keine Antwort gegeben. Auch südkoreanische Journalisten dürften für das Spiel nicht einreisen.

Die Probleme mit der TV-Übertragung und den Reisemöglichkeiten für südkoreanische Fans hatten sich in den letzten Wochen abgezeichnet. Das Vereinigungsministerium in Seoul hatte zuletzt seine Enttäuschung darüber geäussert, dass es zu organisatorischen Fragen praktisch keine Kommunikation zwischen beiden Seiten gebe.

Ob Nordkorea Strafen seitens der FIFA drohen, ist unklar. Jeder Besuch von Südkoreanern im abgeschotteten Norden der koreanischen Halbinsel muss von der Regierung genehmigt werden. Beide Staaten befinden sich völkerrechtlich seit dem Korea-Krieg (1950 bis 1953) noch im Kriegszustand. Nach der Annäherung von 2018 stagniert der Austausch derzeit wieder.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Oktober 2019 13:45
aktualisiert: 14. Oktober 2019 15:52