Keine weitere Gala von Dortmund

27. Oktober 2018, 17:41 Uhr
Lucien Favre ist gegen Hertha Berlin nicht immer voll zufrieden
Lucien Favre ist gegen Hertha Berlin nicht immer voll zufrieden
© KEYSTONE/EPA/FRIEDEMANN VOGEL
Borussia Dortmund bleibt unter Trainer Lucien Favre ungeschlagen. Beim 2:2-Remis daheim gegen Hertha Berlin blieb die Gala für einmal aus, der BVB liess sich den Sieg in den Schlussminuten nehmen.

Lange lieferte der BVB eine reife und abgeklärte Leistung, wurde letztlich allerdings für zwei Fehler von der Hertha hart bestraft. Youngster Jadon Sancho brachte den BVB zweimal auf die Siegesstrasse, Salomon Kalou glich für die Berliner zweimal aus.

Einen ersten Akzent setzte der 18-jährige Engländer Sancho nach einer guten Viertelstunde, als er eine Vorlage von Captain Marco Reus mit der Hacke ins Tor schoss - der Treffer zählte wegen eines Offsides von Reus zurecht nicht. Zehn Minuten später jubelte Sancho ein zweites Mal, ein Zuspiel von Mario Götze brauchte der Engländer noch einzuschiessen.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der BVB äusserst souverän agiert, nach der Führung kam allerdings vereinzelt Unordnung ins Spiel. Wenig Freude hatte Fussball-Perfektionist Favre an der Szene aus der 41. Minute. Nach einem Fehlpass von Dahoud funktionierte das Umschalten in der Defensive nicht nach Plan, was Salomon Kalou alleine vor Roman Bürki zum Ausgleich nutzte. Auch, dass der BVB nach Sanchos zweitem Treffer (61.) und eigentlicher Überlegenheit in der Schlussphase des Spiels nochmals zu wanken begann, dürfte Favre nicht behagt haben. Kalou nutzte einen Foulpenalty in der Nachspielzeit zum erneuten Ausgleich.

Bayern München nutzte den Ausrutscher der Borussia, um den Abstand in der Tabelle auf drei Punkte zu reduzieren. In Mainz siegte der Meister nur mit 2:1. Das Resultat hätte durchaus höher ausfallen können, das Team von Niko Kovac blieb allerdings auf den letzten Metern teilweise etwas ungenau.

Düsseldorf kassierte nach dem 1:7 gegen die Eintracht Frankfurt vom letzten Freitag einen nächsten Rückschlag. Daheim verlor die Fortuna gegen Wolfsburg 0:3 und rutschte damit ans Ende der Bundesliga Tabelle.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 27. Oktober 2018 17:36
aktualisiert: 27. Oktober 2018 17:41