Challenge League

Lausanne geht als Leader ins Spitzenspiel

22. September 2019, 18:59 Uhr
Aldin Turkes ist der Lausanner Serien-Torschütze
Aldin Turkes ist der Lausanner Serien-Torschütze
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Lausanne-Sport verteidigt seine Leaderposition in der Challenge League. Die Waadtländer gewinne in der 7. Runde in Vaduz dank zwei Toren von Aldin Turkes mit 2:1.

Ende August hatte sich Lausanne mit einem 0:3 im Derby gegen Lausanne-Ouchy in die lange Meisterschafts-Pause verabschiedet. Für den Fehltritt rehabilitierte sich das hoch dotierte Team schon letzte Woche - im Cup mit dem Sieg gegen Lugano. In Vaduz fanden die Lausanner auch in der Challenge League wieder den Kurs und können die Grasshoppers am Mittwoch mit zwei Punkten Vorsprung empfangen.

In erster Linie ist dafür Aldin Turkes verantwortlich. Der Bosnier, im Sommer von Rapperswil-Jona gekommen, traf in der 21. Minute zum 1:0 und in der 82. Minute zum 2:1. Seit Turkes in Lausanne ist, hat er in neun Partien achtmal getroffen, einmal im Cup und schon siebenmal in der Meisterschaft.

Resultate und Tabelle:

Vaduz - Lausanne 1:2 (1:1). - 1470 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 21. Turkes 0:1. 45. Dorn 1:1. 82. Turkes 1:2. - Bemerkungen: 41. Pfostenschuss von Prokopic (Vaduz). 84. Gelb-Rote Karte gegen Antoniazzi (Vaduz). 84. Vaduz-Goalie Büchel hält Penalty von Ndoye. 89. Pfostenschuss von Ndoye (Lausanne). 94. Lattenschuss von Turkes (Lausanne).

Die weiteren Resultate der 7. Runde. Freitag: Kriens - Grasshoppers 1:2 (1:0). - Samstag: Stade Lausanne-Ouchy - Chiasso 3:0 (2:0). Winterthur - Wil 0:3 (0:1). Aarau - Schaffhausen 3:1 (2:1).

1. Lausanne-Sport 7/16 (22:7). 2. Grasshoppers 7/14 (11:8). 3. Wil 7/13 (11:5). 4. Stade Lausanne-Ouchy 7/10 (12:9). 5. Aarau 7/10 (13:14). 6. Kriens 7/9 (8:14). 7. Schaffhausen 7/8 (8:11). 8. Winterthur 7/8 (8:16). 9. Vaduz 7/6 (10:11). 10. Chiasso 7/4 (6:14).

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. September 2019 18:30
aktualisiert: 22. September 2019 18:59